Funde in Coerde
Warnung vor möglichen Giftködern

Münster-Coerde -

Hundehaltern wird empfohlen, vorsichtig zu sein und aufzupassen, dass ihre Hunde beim Spazierengehen nichts aufnehmen. Denn es sind Köder mit einer blauen Substanz gefunden worden in Coerde.

Montag, 26.10.2020, 18:03 Uhr aktualisiert: 26.10.2020, 18:57 Uhr
In der Mitte der ausgehöhlten Mettwurst befindet sich eine blaue Substanz.
In der Mitte der ausgehöhlten Mettwurst befindet sich eine blaue Substanz. Foto: privat

Eine Hundehalterin aus Coerde meldete sich am Montag in der Redaktion, um andere Hundefreunde zu warnen. Denn in Coerde werden momentan Köder ausgelegt, die möglicherweise Gift enthalten. Sie erstattete Anzeige.

Den ersten Köder, eine ausgehöhlte geräucherte Mettwurst, gefüllt mit einer blauen Substanz, habe sie am Freitag an einem Fußweg gefunden, der von der Coerdestiege abzweigt, in Höhe der Kita Edelbach. Ihr Hund habe glücklicherweise nichts davon gefressen, aber daran geschnuppert. Sie fuhr sicherheitshalber zum Tierarzt. Der Vierbeiner bekam ein Brechmittel.

Polizei rät zur Vorsicht

Ein Hundehalter aus der Nachbarschaft habe ihr am Samstag berichtet, er habe einen ähnlichen Köder im Bereich des Spielplatzes am Begegnungszentrums Meerwiese gefunden. Die Polizei Münster erklärte auf Nachfrage, dass ihr zwei Hinweise aus Coerde zu Ködern vorlägen. Es sei Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz erstattet worden.

Die Köder lägen der Polizei fotografisch und als Probe vor, die untersucht werde. Die Polizei empfiehlt Hundehaltern, besonders vorsichtig zu sein und aufzupassen, dass ihr Vierbeiner nicht unbeaufsichtigt etwas aufnimmt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7649639?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F135%2F
Nachrichten-Ticker