Andreas-Gemeinde
Aktion „Lichtfenster“

Münster-Coerde -

Die evangelische Andreas-Kirchengemeinde schließt sich der Aktion „#Lichtfenster“ des Bundespräsidenten Frank Walter Steinmeier an.

Dienstag, 26.01.2021, 18:22 Uhr
„Lichtfenster“ in der Andreas-Kirche: Die Gemeinde schließt sich der Aktion von Bundespräsident Frank Walter Steinmeier an.
„Lichtfenster“ in der Andreas-Kirche: Die Gemeinde schließt sich der Aktion von Bundespräsident Frank Walter Steinmeier an. Foto: Andreas-Gemeinde

Die evangelische Andreas-Kirchengemeinde schließt sich der Aktion „#Lichtfenster“ des Bundespräsidenten Frank Walter Steinmeier an.

An den verbleibenden Abenden dieses Monats und danach immer in den Nächten von Freitag auf Samstag brenne im Foyer-Fenster des Andreas-Kirchenzentrums eine Kerze im Gedenken an die Opfer der Covid-19-Pandemie, teilt die Andreas-Gemeinde mit.

Angesichts von 50 000 Corona-Toten in Deutschland soll mit der symbolischen Aktion darauf aufmerksam gemacht werden, dass hinter jeder abstrakten Zahl ein Menschenleben steht.

Die Gemeinde bitte ihre Gemeindeglieder, der Initiative des Bundespräsidenten ebenfalls zu folgen und während dieser Zeit ein Licht sichtbar im Fenster der Wohnungen aufzustellen, heißt es weiter.

Im Andreas-Kirchenzen­trum ist der Glockentor-Raum täglich von 10 bis 18 Uhr als „Ort der Stille“ zur Einkehr und zum Gebet geöffnet. Solange keine Gottesdienstfeiern stattfinden, lädt die Gemeinde zusätzlich sonntags von 11 bis 12 Uhr zur „offenen Kirche“ in der Andreas-Kirche ein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7785458?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F135%2F
Nachrichten-Ticker