Gievenbeck
„Hilfe, die Herdmanns kommen“

Sonntag, 19.12.2010, 17:12 Uhr

Münster-gievenbeck - Ausgerechnet die wilden, prolligen Herdmanns, denen man nachsagt, dass sie fluchen, prügeln und schmutzige Witze erzählen, reißen sich die Hauptrollen im traditionellen Krippenspiel in der Dorfkirche unter den Nagel. Doch Barbara Bradley , die kurzfristig die Leitung hatte übernehmen müssen, ist fest entschlossen: Den widrigen Umständen zum Trotz will sie das beste Krippenspiel aller Zeiten inszenieren - und zwar mit den „Herdmanns“.

Die Havixbecker Theatergruppe „Das Törchen“ spielte „Hilfe, die Herdmanns kommen“ am Samstag im Saal der Waldorfschule. Jung und Alt spielen in der Gruppe zusammen Theater, und seit sieben Jahren stehen zu Weihnachten die „Herdmanns“ auf dem Spielplan.

Das war der Aufführung anzumerken: Denn mit ganz viel Sinn fürs Detail bei Kostümen und Ausstattung und voller Spielfreude agierten die Akteure auf der Bühne, die Dialoge saßen, Mimik und Gestik stimmten.

Professionell gelang es den Schauspielern, die Figuren - die unmöglichen Herdmanns auf der einen, die etwas spießigen Normalbürger auf der anderen Seite - gegenüberzustellen.

Stellenweise urkomisch stellten die „Herdmanns“ schließlich die Weihnachtsgeschichte auf den Kopf, spielten sie mit den Augen der sich durchs Leben boxenden Kinder, und boten den überraschten Bürgern und Zuschauern ein völlig neues Verständnis der Weihnachtsbotschaft - unsentimental, aber gleichzeitig nachdenklich stimmend.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/336441?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F136%2F597639%2F597640%2F
Zwei Tote nach Angriff in Straßburg
Sicherheitskräfte haben den Straßburger Weihnachtsmarkt nach dem Angriff abgeriegelt.
Nachrichten-Ticker