Ganztags-Ferienbetreuung steht unter dem Motto „Harry Potter“
Fachwerk wird zur Zauberschule

Münster-Gievenbeck -

In den Ferien freiwillig zur Schule gehen? Die Teilnehmer der Ferienbetreuung in Stadtteilhaus Fachwerk können es kaum erwarten, dass der Unterricht endlich beginnt. Denn Mathematik, Englisch oder Deutsch steht nicht auf dem Stundenplan, sondern Zaubern. Unter das Motto „Harry Potter“ haben die Organisatoren das Ferienprogramm in diesem Jahr gestellt.

Donnerstag, 24.10.2013, 16:12 Uhr

Zu kleinen Zauberern lasen sich die Mädchen und Jungen in der Ganztagsbetreuung im Stadtteilhaus Fachwerk in den Herbstferien ausbilden.
Zu kleinen Zauberern lasen sich die Mädchen und Jungen in der Ganztagsbetreuung im Stadtteilhaus Fachwerk in den Herbstferien ausbilden. Foto: mfe

Dazu gehört auch der Zauberunterricht. „Die Kinder sind mit Feuereifer bei der Sache“, berichtet Lisa Schrichten , die die 22 jungen Zauberlehrlinge im Alter von sechs bis zehn Jahren mit drei weiteren Helfern betreut.

Zaubersprüche müssen wie Vokabeln gelernt werden. Im Werkunterricht stand das Basteln von Zauberstäben und Hexenbesen auf dem Plan. Das Handarbeiten war sogar bei den Jungen äußerst beliebt, denn dort entstanden die Zauberhüte und passende Umhänge. In der Sportstunde war natürlich Quidditch – das rasante Ballspiel, bei dem die Spieler auf dem Besen reiten – angesagt.

Magisches Malen gehört zum Lernprogramm ebenso wie Kräuterkunde. Der Ausflug war eine spannende Schatzsuche. Die Kinder hatten eine Karte gefunden, die sie kreuz und Quer über das gesamte Fachwerk-Gelände leitete. Ziel war es, mit Hilfe von Hinweisen die gut versteckte Schatztruhe zu finden. Lisa Schrichten durfte die Kiste öffnen. Erst einmal fand sie nur Spinnen, die allerdings nur aus Kunststoff waren. Dann fanden sich darin Knallbonbons und Goldmünzen aus Schokolade.

„Natürlich werden bei uns nur die guten Zauberer ausgebildet“, betont Lisa Schrichten. Für ihre Schule sammeln die Schüler täglich eifrig Punkte. Für jede erfolgreiche Bastelarbeit oder eine gute Tat kommt eine Murmel in ein großes Glas. Wenn es aber einmal Streit untrer den kleinen Magier-Schüler gibt, nimmt Lisa Schrichten auch einmal wieder einen Punkt weg. Beim abschließenden Zauberfest kann die Klasse diese Punkte dann gegen einen Preis eintauschen. Ein weiterer Höhepunkt der Woche ist außerdem der Besuch des Kinderfilmfestivals. Dort wird der Film „Der kleine Werwolf“ gezeigt.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1996004?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F136%2F1758369%2F2072640%2F
Nachrichten-Ticker