Start in die Schullaufbahn
Großer Empfang für 361 i-Dötzchen

Münster-West -

Großer Bahnhof für die i-Dötzchen: 361 Jungen und Mädchen sind am Donnerstag an den Grundschulen in Gievenbeck und Nienberge eingeschult worden.

Donnerstag, 21.08.2014, 19:08 Uhr

60 Erstklässler und ihre Eltern feierten im Forum der Grundschule Nienberge ihre Einschulung.
60 Erstklässler und ihre Eltern feierten im Forum der Grundschule Nienberge ihre Einschulung. Foto: mfk

Parkplätze waren am Donnerstagmorgen rund um die Grundschulen in Gievenbeck und Nienberge Mangelware. Kein Wunder: 361 Erstklässler erlebten in den beiden Stadtteilen ihren ersten Schultag. Und natürlich kamen sie nicht alleine mit ihren bunten Schultüten, sondern mit Eltern, teils auch Großeltern und Geschwistern. Proppevoll war es deshalb bei den meisten Einschulungsfeiern.

► So auch in der Annette-von-Droste-Hülshoff-Schule in Nienberge: Dort war der Andrang so groß, dass gar nicht mehr alle Besucher einen Platz im Forum fanden, als die Feier am frühen Morgen mit einem ökumenischen Gottesdienst begann. Den zelebrierten Dr. Oliver Kösters , Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde, und Daniel Zele, Kaplan der katholischen Gemeinde, gemeinsam, unterstützt von Schulleiter Michael Kaulingfrecks. Neben vielen Liedern, Fürbitten und Willkommens-Grüßen von älteren Schülern erhielten die 31 neuen Schülerinnen und 29 Schüler jeweils eine Muschel. „Wir wünschen euch einen guten ersten Schultag“, sagte Kösters. „Genießt das. Das gibt es nur einmal im Leben.“ An den Gottesdienst schloss sich das Theaterstück „Alle Mäuse lernen lesen“ an, aufgeführt von Drittklässlern. Dann schritten die i-Dötzchen mit ihren Klassenlehrerinnen Gabriele Teckenburg, Regine Dreßel und Anke Stratmann zur ersten Schulstunde. Währenddessen sorgte der Förderverein mit Kaffee, Kuchen und belegten Brötchen für die Bewirtung der Eltern.

► An der Michael-Grundschule in Gievenbeck gingen 74 Kinder (2013: 58), davon 39 Mädchen und 35 Jungen, an den Start. Schulleiterin Petra Bredenjürgen ist mit diesen Zahlen sehr zufrieden: „Wir können drei Eingangsklassen mit 24 oder 25 Schülern bilden. Das ist eine gute Zahl für den Anfang“. Nach einem kurzen Einschulungsgottesdienst in der Michaelkirche mit Pastoralreferent Lars Stuhrbaum erhielten die Erstklässler von den Viertklässlern gebastelte Engel mit guten Wünschen. Bevor es in die Klassenräume ging, lauschten die frisch gebackenen Schulkinder einer musikalischen Darbietung der Zweitklässler unter der Leitung von Gaby Mevenkamp in der Turnhalle. 

Bei der Einschulungsfeier in der Turnhalle der Michaelschule wurden die 74 neuen Erstklässler und ihre Eltern herzlich von Schulleiterin Petra Bredenjürgen begrüßt.

Bei der Einschulungsfeier in der Turnhalle der Michaelschule wurden die 74 neuen Erstklässler und ihre Eltern herzlich von Schulleiterin Petra Bredenjürgen begrüßt. Foto: fre

► Noch mehr Erstklässler begrüßte die Wartburg-Grundschule : Mit 99 waren es sogar drei mehr als im vergangenen Jahr. Die 49 Jungen und 50 Mädchen feierten zum Start in ihre Schullaufbahn einen Gottesdienst mit Pfarrer Dr. Dirk Dütemeyer von der evangelischen Lukas-Gemeinde. Vorbereitet hatten ihn Schülerinnen und Schüler der jahrgangsübergreifenden Giraffen- und Zebraklasse.

Anschließend hießen Schulleiterin Gisela Gravelaar und die Schulparlamentarier die neuen Schüler im Forum willkommen. Ältere Mitschüler zeigten Darbietungen, bevor die Patenschüler ihre jeweiligen Paten in Empfang nahmen und in die Klassenräume führten. Dort ging es dann gleich mit Lesen, Rechnen, Schreiben und Co. los. Während ihre Sprösslinge die erste Unterrichtsstunde erlebten, wurden die Eltern durch den Förderverein der Schule bewirtet.

► An der Mosaik-Grundschule begann der Tag für die 81 i-Dötzchen (2013: 84) mit einem ökumenischen Gottesdienst mit den Pfarrern Dr. Hans-Werner Dierkes von der katholischen Pfarrei Liebfrauen-Überwasser und Pfarrer Dütemeyer. Die Teilnahme war den 36 Mädchen und 45 Jungen freigestellt. Die anschließende Einschulungsfeier gestalteten die frischgebackenen Zweitklässler mit Liedern, Akrobatikübungen, einem englischen und dem deutschen Lied „Jetzt bist du ein Schulkind“. Anschließend gingen die Erstklässler mit den Klassenlehrerinnen Margret Müller, Christiane Gonzales und Lydia Kerkfeld in die Klassen, um die erste Schulstunde zu gestalten. Die Eltern durften sich danach in den Klassenräumen umsehen.

► Zwei neue erste Klassen mit zusammen 47 Schülern (2013: 44) bildet wieder die Waldorfschule : 34 Kinder (13 Mädchen und 21 Jungen) besuchen die Klasse 1, 13 (sechs Mädchen und sieben Jungen) die Klasse 1b. Da der Saal der Waldorfschule – wie berichtet – durch Hochwasser beschädigt wurde, fanden die Einschulungsfeiern in diesem Jahr im Foyer statt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2687254?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F136%2F2572838%2F4848066%2F
Landwirte blockieren Zufahrt zu Edeka-Lager
Wut über Werbeplakat: Landwirte blockieren Zufahrt zu Edeka-Lager
Nachrichten-Ticker