Musik-Promenade
Klangvolles Training vor Publikum

Münster-Gievenbeck -

Viel Applaus gab es für die jungen Teilnehmer der Gievenbecker Musik-Promenade.

Sonntag, 24.06.2018, 18:00 Uhr

Eva Smolka (Blockflöte) und Ximeng Song (Klavier) spielten Barbara Ertls „Flic Flac“.
Eva Smolka (Blockflöte) und Ximeng Song (Klavier) spielten Barbara Ertls „Flic Flac“. Foto: Siegmund Natschke

„Zum Musikmachen gehört auch, vor Publikum aufzutreten, und das kann man hier trainieren“, sagte Dr. Gudrun Koch, die Leiterin des Bezirks West der Westfälischen Schule für Musik. Eine gute Gelegenheit war die neueste Auflage der „Gievenbecker Musik-Promenade“, die im Lukas-Zentrum stattfand.

Eltern waren gekommen, Großeltern, Freunde und natürlich die jungen Musiker selbst. „Das ist hier keine große Bühne, aber es reicht, um aufgeregt zu sein“, meinte Koch. Ein bisschen Lampenfieber gehört dazu.

Dieses Mal spielten sowohl Schüler, die die ersten musikalischen Gehversuche machten, aber auch Fortgeschrittene vor Publikum vor. Das Niveau war dem jeweiligen Alter entsprechend hoch.

Als Instrumente kamen Klavier, Violine, Gitarre, Block- und Querflöte zu Gehör. Gleich zu Beginn beeindruckte Marie Rotterdam am Tasteninstrument mit Tschaikowskis „Slawischem Tanz“, es folgte Bettina Schwedhelms Kosaken-Tanz. Ganz besonderer Augenmerk lag auf denjenigen, die zum allerersten Mal vor Publikum aufspielten, das waren die Achtjährigen Marlene Wortmann (Querflöte) und Clementine Kersting (Gitarre). Beide absolvierten ihren Auftritt mit Bravour und konnten jede Menge Applaus einheimsen.

Lorena Busche präsentierte am Klavier Bach, Schubert und Debussy. Sie nutzte die Musik-Promenade, um sich auf ihr bevorstehendes Musikstudium vorzubereiten.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5847253?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F136%2F
Jutta van Asselt ist im Theater zu Hause
Jutta van Asselt an einem ihrer Lieblingsplätze – dem Zuschauerraum des Schauspielhauses.
Nachrichten-Ticker