Robotic-Sets übergeben
Herausforderung und Spaß zugleich

Münster-Gievenbeck -

Geschenk aus der Wirtschaft: Seit Jahren unterhält das Stein-Gymnasium im Rahmen des Projekts „Partnerschaft Schule-Betrieb“ der Industrie- und Handelskammer IHK in Nordrhein-Westfalen Beziehungen zur „Fiducia & GAD“, einem Dienstleister für Informationstechnologie. Das überbrachte nun die Schule.

Freitag, 21.12.2018, 18:00 Uhr aktualisiert: 28.12.2018, 16:56 Uhr
Vorzeitige Bescherung Im Steingymnasium: Michael Altefrohne (l.) und Volker Elshof (3.v.l.) von „Fiducia & GAD“ überreichen Schulleiter Jürgen Velsinger (2.v.l.) und Lehrer Sven Friedrich, Betreuer der Schulkooperative „Partnerschaft Schule Betrieb“ (r.), wertvolles Lehr- und Lernmaterial die naturwissenschaftlichen Fächer.
Vorzeitige Bescherung Im Steingymnasium: Michael Altefrohne (l.) und Volker Elshof (3.v.l.) von „Fiducia & GAD“ überreichen Schulleiter Jürgen Velsinger (2.v.l.) und Lehrer Sven Friedrich, Betreuer der Schulkooperative „Partnerschaft Schule Betrieb“ (r.), wertvolles Lehr- und Lernmaterial die naturwissenschaftlichen Fächer. Foto: ann

Wer einmal einen Roboter selber bauen möchten, für den sind sogenannte „MINT-Fächer“ wichtig. „MINT“ ist dabei eine zusammenfassende Bezeichnung von Unterrichts- und Studienfächern beziehungsweise Berufen aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Dank einer Spende ist das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium in diesem Bereich nun bestens aufgestellt.

Seit Jahren unterhält das Gymnasium im Rahmen des Projekts „Partnerschaft Schule-Betrieb“ der Industrie- und Handelskammer IHK in Nordrhein-Westfalen Beziehungen zur „ Fiducia & GAD“, einem Dienstleister für Informationstechnologie. Natürlich sind in dieser Partnerschaft gerade die „MINT- Fächer“ im Blickpunkt des Interesses. Jetzt überreichte das Unternehmen der Partnerschule fünf Lego-Baukästen der besonderen Art. Mit dem Robotic-Set sollen Talente entdeckt und gefördert und Kinder in die Anfänge des Programmierens eingeführt werden.

Jedes Set ist ausgestattet mit einem kleinen Motor, Steuerungselementen und Sensoren, die einfallsreiches technisches Bauen ermöglichen. Mit Hilfe einer einfachen Programmiersprache lassen sich die Kreationen dann auch zum Leben erwecken – Herausforderung und Spaß zugleich. „Hier können sich Kinder extrem kreativ ausleben“, erklärt Michael Altefrohne von „Fiducia & GAD“. „Der Bausatz bietet super Möglichkeiten, junge Menschen zu begeistern.“ Sven Friedrich, Lehrer am Stein und Betreuer dieser Schulkooperation bestätigt das. „Das Beste ist, dass man als Lehrer auch ein bisschen mitspielen darf“, lächelt er.

Schulleiter Jürgen Velsinger sieht in diesem Geschenk Wertschätzung und Vertrauen, die in jahrelanger Zusammenarbeit durch Praktika mit der Schule gewachsen sind. In fast jedem Jahrgang haben sich Schulabgänger für das duale Studium in diesem Unternehmen entschieden. „Bei den neuen Baukästen haben wir auch an die Schnuppertage der Kinder im Grundschulalter gedacht“, erklärt er mit Blick auf die neuen Schülerinnen und Schüler des kommenden Jahrgangs. „Zum einen sollen die Kinder auf spielerische Weise Spaß an den MINT-Fächern bekommen, und zum andern sollen sie vor dem Wechsel in die weiterführenden Schulen erkennen, dass sie auch eine gute Schule vor der Haustür haben.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6273985?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F136%2F
Schausteller halten am Sommersend fest
Kinderfreundliche Angebote stehen im Mittelpunkt des Sends. Im Sommer soll zusätzlich ein Mitmachzirkus kommen.
Nachrichten-Ticker