„Andorra“ am Stein-Gymnasium
Schwerer Stoff leicht präsentiert

Münster-Gievenbeck -

Es gilt als Klassiker der Literatur, das Drama Andorra von Max Frisch. Das Stück, das sich um Fremdenfeindlichkeit und Vorurteile dreht, ist für viele Schüler Pflichtprogramm in der Schule. Das gilt auch für das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium.

Donnerstag, 09.05.2019, 15:50 Uhr aktualisiert: 12.05.2019, 17:00 Uhr
Die Schülerinnen und Schüler des Kurses „Darstellendes Spiel“ brachten das Drama Andorra von Max Frisch auf die Bühne und hatten sich damit schwere Kost vorgenommen.
Die Schülerinnen und Schüler des Kurses „Darstellendes Spiel“ brachten das Drama Andorra von Max Frisch auf die Bühne und hatten sich damit schwere Kost vorgenommen. Foto: Claus Röttig

Doch die Schüler des Kurses „Darstellendes Spiel“ gingen noch einen ganzen Schritt weiter, wie Lehrerin Karin Wunderlich berichtete. „Es war der Wunsch der Schüler, Andorra auf die Bühne zu bringen.“ So feierte das Drama in der Aula nun Premiere – und die Schüler zeigten, was in ihnen steckt.

„Wir bearbeiten in dem Kurs verschiedene Kunstformen, und es war uns schon im Vorfeld klar, dass in der neunten Klasse ein größeres Projekt stattfinden wird“, berichtete Wunderlich, die zusammen mit Lehrer Clemens Königs die Inklusionsgruppe leitete und alles inszenierte.

Doch dann habe auch sie der Stoff, den sich die Schüler ausgesucht hatten, überrascht. „Denn Andorra ist nicht einfach, aber es war eine deutliche Mehrheit, die das Stück inszenieren wollte.“ Als Lehrerin habe sie auch mehrere Themen zur Auswahl gestellt, „aber viele kannten Andorra schon aus dem Deutsch-Unterricht, und alle 22 Schauspieler haben mit viel Eifer geprobt.“ Dass dabei so manches improvisiert werden musste, ist bei einer Aufführung nachvollziehbar: „Wir haben verschiedene Rollen doppelt besetzt, denn es wollten wirklich alle auf die Bühne und mitmachen“, so Wunderlich. Selbst kurz vor der Premiere wurde noch einmal aufgrund von Krankheit umgestellt und geprobt. „Wir haben uns wirklich viel vorgenommen, aber Andorra ist auch einfach zeitlos.“

Wer die rund zweieinhalbstündige Aufführung noch einmal erleben möchte, kann das am heutigen Freitag ab 19 Uhr in der Aula des Gymnasiums. Der Eintritt ist frei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6599745?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F136%2F
Seltener Herkuleskäfer geschlüpft
Diese Herkuleskäfer-Weibchen der seltenen Art Morishimai ist vor wenigen Tagen bei Züchter Dr. Dr. Reinhard Hübers aus dem Kokon geschlüpft.
Nachrichten-Ticker