Theaterabend am Stein-Gymnasium
Collage der Grenzerfahrungen

MÜNSTER-GIEVENBECK -

Wie verhält man sich in Grenzsituationen? Stein-Schüler haben es erforscht. Auf der Bühne.

Samstag, 22.06.2019, 10:00 Uhr aktualisiert: 23.06.2019, 18:16 Uhr
Auch das Dilemma des aus Not dealenden Mitgliedes einer Fußballmannschaft wurde im Theaterstück behandelt.
Auch das Dilemma des aus Not dealenden Mitgliedes einer Fußballmannschaft wurde im Theaterstück behandelt. Foto: sn

„Wer von Ihnen hat schon mal Fußball gespielt?“, fragten die Schüler des Literaturkurses Q1 des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums von der Bühne herab. Eigentlich ungewöhnlich, wenn es um das Thema „Grenzerfahrungen“ und „Grenzsituationen“ geht, wie an diesem Theaterabend.

Moment! Ist es denn alltäglich, wenn der Vater eines jungen Fußballspielers todkrank ist, teure Medikamente benötigt, und der Jugendliche in seiner Not beschließt, mit Drogen zu dealen?

Ein „Dilemma“ sei das, meinten die Jugendlichen. Das Thema der „Grenzsituationen und Grenzerfahrungen“ hatten sie sich ausgesucht. In einer Abstimmung hätte es die Mehrheit bekommen, sagt Lehrerin Karin Wunderlich „Es ist eine Collage“, so Wunderlich. Neben dem dealenden Fußballer lernte das Publikum noch eine Tänzerin kennen, die ihrer Passion nicht mehr folgen kann sowie einen Polizisten, der jemand erschossen hatte.

Grenzerfahrungen, so ahnt man, sind vielleicht Schicksal, können verschuldet oder unverschuldet eintreten, vor allem sind sie aber Herausforderung zur Entscheidung. Ein starker Literaturabend war das mit viel Stoff zum Nachdenken.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6712332?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F136%2F
Nachrichten-Ticker