Sommerfest des Fachwerks
Feilschen, Kicken und humorvolle Zaubereien

Münster-Gievenbeck -

Die Zutaten stimmten: Angenehme Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke, zahlreiche Programmpunkte und gut gelaunte Besucher. Das Sommerfest des Fachwerks war wieder ein voller Erfolg, knapp 3000 Gäste stellten das eindrucksvoll unter Beweis.

Dienstag, 09.07.2019, 17:38 Uhr
Besonders beliebt war auch der Auftritt des Zauberers Endrik Thier.
Besonders beliebt war auch der Auftritt des Zauberers Endrik Thier. Foto: Kay Böckling

Besonders der Familien-Flohmarkt war einmal mehr ein Publikumsmagnet: Rund 130 Anbieter hatten sich auf dem Weg hinter dem Fachwerk zwischen Arnheimweg und Borghorstweg platziert und boten an den Ständen ein buntes Sortiment an Spielzeug, Klamotten und vielem mehr an. Besonders beliebt war auch der Auftritt des Zauberers Endrik Thier, der mit seinen Kunststückchen gerade die jüngeren Zuschauer in seinen Bann zog. Gekonnt bezog er sein Publikum mit ein. Der Künstler aus Ahaus war bereits vor zwei Jahren zu Gast am Gievenbecker Fachwerk.

Sommerfest Fachwerk 2019

1/39
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling
  • Beim Sommerfest des Fachwerks gab es jede Menge Unterhaltung -- insbesondere für die jüngeren Besucher. Foto: Kay Böckling

Das Mitmachkonzert von Karibuni in der Tenne des Fachwerks gab „Weltmusik für Kinder“ zum Besten. War der Beginn der Aufführung noch etwas verhalten, so wurden die zumeist jungen Gäste schnell „warm“ und machten eifrig mit. Die Kinder-Kirmes, die Hüpfburg oder der „Soccer-Cage“ waren ebenfalls beliebte Anlaufstellen beim Publikum.

An den jeweiligen Verpflegungsständen bildeten sich über den gesamten Nachmittag lange Schlangen. Besonders beliebt – und das nicht nur bei den Kindern – war der Stand mit italienischem Eis.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6766101?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F136%2F
Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Fußball: 3. Liga: Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Nachrichten-Ticker