Hubertusreiten der Schützen
Laura Becker sichert sich den Titel der Fuchsmajorin

Münster-Gievenbeck -

Vielseitig war das Wochenende für die Mitglieder des Schützenvereins Gievenbeck, an dessen Ende man eine neue Fuchsmajorin feierte. Zunächst stand traditionsgemäß das Hubertusreiten an. Startpunkt war der Hof Farwick zum Hagen in Häger, wo die Schützen sich auch mit einem Frühstück stärkten.

Montag, 23.09.2019, 16:38 Uhr aktualisiert: 25.09.2019, 18:00 Uhr
Rainer Holling vom Schützenverein-Vorstand überreichte eine Spende an Andrea Rensing und Birgit Wortmann (vorne, v.l.) von der Tagespflege des St.-Elisabeth-Altenheims. Die sportlichen Titel holten Melanie Giesbert (hinten, l.), die das Geschicklichkeitsreiten gewann, und Laura Becker (hinten, r.), die die neue Fuchsmajorin ist.
Rainer Holling vom Schützenverein-Vorstand überreichte eine Spende an Andrea Rensing und Birgit Wortmann (vorne, v.l.) von der Tagespflege des St.-Elisabeth-Altenheims. Die sportlichen Titel holten Melanie Giesbert (hinten, l.), die das Geschicklichkeitsreiten gewann, und Laura Becker (hinten, r.), die die neue Fuchsmajorin ist. Foto: sn

Danach ging es Felder und Wiesen entlang, vorbei an der Hagelbachstiege schnurstracks Richtung Gievenbeck . Stationen waren der Hof Annegarn und der Hof Kreuzheck. Das Hubertusreiten, das zugleich zu Ehren des amtierenden Königspaares Günter und Stefanie Remke veranstaltet wurde, endete auf dem Hof Pöppelmann.

Zugleich begann dort das Familienfest. Kinder und ihre Eltern verfolgten zunächst gespannt das Geschicklichkeitsreiten. Es siegte Melanie Giesbert. Dann folgte die Fuchsjagd. Zehn Reiter wollten den Titel des Fuchsmajors erringen. Es wurde schließlich Laura Becker , die jubeln konnte.

Noch ein Grund zur Freude: Die Schützen spendeten 1100 Euro für einen guten Zweck. „Von Gievenbeckern für Gievenbeck“ solle die Summe sein, meinte Schriftführer Matthias Wissing. Die Schützen entschieden sich dafür, die Spende der Tagespflege des Altenheims St. Elisabeth zukommen zu lassen.

Noch vor Ort überreichte Rainer Holling vom Schützenverein-Vorstand den symbolischen Scheck an die Tagespflege-Mitarbeiterinnen Birgit Wortmann und Andrea Rensing. Von dem Geld sollen Ausflüge für demenziell erkrankte Menschen finanziert werden, etwa mit dem „Münster-Bus“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6953525?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F136%2F
Güterzug kollidiert mit Auto: Frau schwer verletzt
Bahnübergang Glücksburger Straße: Güterzug kollidiert mit Auto: Frau schwer verletzt
Nachrichten-Ticker