Kreativabend der Landfrauen
„Problem-Vasen“ bekommen den besonderen Kick

Münster-Gievenbeck -

Tipps zum Blumenarrangement in Vasen gab es beim Kreativabend der Landfrauen.

Sonntag, 20.10.2019, 19:00 Uhr aktualisiert: 25.10.2019, 18:14 Uhr
Sträuße und Gestecke standen auf dem Programm, als sich Petra Halsband (2.v.r.) und die Landfrauen Gievenbeck unter der Anleitung von Anne Mühlenbeck (r.) im Reiterstübchen trafen.
Sträuße und Gestecke standen auf dem Programm, als sich Petra Halsband (2.v.r.) und die Landfrauen Gievenbeck unter der Anleitung von Anne Mühlenbeck (r.) im Reiterstübchen trafen. Foto: cro

Sie sehen beeindruckend aus, die Blumengebinde im Reiterstübchen. Kleine Kränze schmücken den Raum, befestigt an einem Gerüst aus Stöcken. Wie kann man solche Gestecke oder kleine Sträuße eigentlich selber machen? Damit beschäftigten sich die Landfrauen Gievenbeck. Sie trafen sich zum gemeinsamen Blumenbinden.

Dabei übernahm Anne Mühlenbeck vom gleichnamigen Blumencenter die Leitung. „Wir haben gleich fünf Floristen, die mit Rat und Tat zur Verfügung stehen“, so Mühlenbeck, die zuerst für das leibliche Wohl sorgte. Denn ganz so einfach sei es doch nicht, Blumenschmuck zu erstellen.

„Der Vorteil ist aber, das man einfach nur einmal im Haus schauen muss, welche Vasen man hat“, war ein Tipp der Floristin. Oft wisse man gar nicht, was man damit anstellen solle. „Nun bekommen die Frauen ein Gerüst, das man immer wieder auffrischen kann – und gerade in der dunklen Jahreszeit immer wieder neu bestücken oder modifizieren kann.“

Petra Halsband, Teamsprecherin der Landfrauen Gievenbeck, begrüßte die Teilnehmerinnen zur kreativen Runde. „Häufig werden solche Bastelabende in der Adventszeit angeboten, das wollten wir einfach anders machen.“ Viele der Landfrauen seien zwar kreativ, aber es fehle manchmal einfach an den nötigen Handgriffen. „Die wollen wir natürlich lernen.“ Denn jeder habe irgendwo eine Problemvase, die er gerne mit Blumen bestücken wolle. Daher ging es nun um die Grundtechniken.

Es gab etliche Tipps: „Die Schwierigkeit liegt meist einfach nur im Arrangement“, verriet Anne Mühlenbeck. Denn häufig fange es schon mit der Frage an, welche Blume man zuerst nehme und welche zuletzt. „Man braucht einfach den Anfang, aber dann geht es, erläuterte sie.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7012392?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F136%2F
Polizei befragt Passanten am Grenzübergang
Polizeibeamte haben am Mittwochmorgen am Grenzübergang Glane Passanten im Zusammenhang mit den Schüssen auf einen niederländischen Anwalt Passanten befragt.
Nachrichten-Ticker