Gala der KG Soffie mit Verleihung der „Goldenen Soffie“ an Johannes Bruns
Der ganze Saal feiert Michael Holm

Münster-Gievenbeck -

Das Beste kommt bekanntlich am Schluss: Nach einem unterhaltsamen Programm samt Verleihung der „Goldenen Soffie“ an Mühlhausens Oberbürgermeister Dr. Johannes Bruns, sorgte ein Schlagerstar für das glamouröse Finale einer bunten Karnevals-Gala.

Sonntag, 26.01.2020, 18:46 Uhr aktualisiert: 27.01.2020, 18:04 Uhr
Michael Holm war der Stargast bei der Gala der KG Soffie.
Michael Holm war der Stargast bei der Gala der KG Soffie. Foto: ö

Wer kann, der kann – und in Sachen karnevalistische Gala kann die KG Soffie von Gievenbeck so einiges. Nachdem die Verantwortlichen im vergangenen Jahr die Messlatte schon ziemlich hoch gelegt hatten, setzten sie diesmal noch einen drauf: Ein unterhaltsames Programm, ein ausgesprochen sympathischer Träger der „Goldenen Soffie“ und mit dem Schlagerstar Michael Holm ein echtes musikalisches Highlight. Kurzum: Die Gäste in der restlos ausverkauften Peter-Demling-Sporthalle kamen voll auf ihre Kosten und dankten es mit stehenden Ovationen.

Das Beste kommt bekanntlich am Schluss. Und so verhielt es sich auch bei der Soffie-Gala. Mit seinem Gassenhauer „Lucille“ aus dem Jahr 1977 auf die Bühne schlendernd, hatte Michael Holm seine Zuhörer schnell auf seiner Seite. Sofort ging es für fast alle in Richtung Bühne, um den Künstler möglichst hautnah zu feiern.

Es folgten bekannte Songs, bei denen die meisten mitsingen konnten: „Barfuß im Regen“ durfte da ebenso wenig fehlen wie „Tränen lügen nicht“. Der Träger der „Goldenen Stimmgabel“ (1981, 1983, 1988, 1995 und 1997) wusste aber auch mit jüngeren Songs zu begeistern wie „Als die alten Zeiten noch jung waren“. Seine Medleys mit „Sexy“ (Westernhagen), „Born to be wild“ (Steppenwolf), „Marmor, Stein und Eisen bricht“ (Drafi Deutscher) oder „Ein Bett im Kornfeld“ (Jürgen Drews) kamen mindestens genauso gut an.

Kein Holm-Auftritt ohne „Mendocino“ (1972), bei dem das Publikum so richtig mitging. Und immer wieder fegte Holm mit seinen weißen Nike-Turnschuhen über die Bühne. „Der hat sich schon beim zweiten Lied mehr bewegt, als Howard Carpendale beim Prinzenball während des gesamten Auftritts“, zollte ein Zuhörer dem Sänger Respekt.

Der Holm-Auftritt war nur einer von zahlreichen Höhepunkten. Überraschend die Darbietung von Norbert Conrads: Der Tenor schmetterte Karnevalslieder auf klassische Art. Das begeisterte nicht nur Klassik-Fans. Den Auftritt des „1. Gievenbecker Tanzkorps“ samt Tanzmariechen Cinzia Falcone feierten die Gäste ebenso wie die Präsentation der „Stadtmädchen“ unter dem Titel „Mit den Stadtmädchen um die Welt“.

Stadtprinz Thorsten II. ließ es sich natürlich nicht nehmen, der Soffie ebenfalls einen Besuch abzustatten. Er durfte sich über die Darbietung des „1. Münsterschen Amazonenkorps“ seiner Karnevals-Muttergesellschaft „KG Schlossgeister“ freuen. Auch das Stadtjugend-Prizenpaar Jost I. und Lara I. schauten vorbei und übermittelten närrische Grüße.

Schließlich gab es noch die Verleihung der „Goldenen Soffie“, die höchste Auszeichnung, die die Gievenbecker Narren zu vergeben haben. Diese ging an Dr. Johannes Bruns , Oberbürgermeister von Münsters Partnerstadt Mühlhausen. Der war mit einer mehrköpfigen Delegation angereist. Die launige Laudatio hielt sein Amtskollege aus Münster, Oberbürgermeister Markus Lewe.

Lewe ging kurz auf die Vita des neuen Soffie-Trägers ein: „Er ist im Schatten einer Brauerei aufgewachsen“, erklärte Lewe die Leidenschaft von Bruns für „ein frisches Veltins“. Seinen Amtskollegen bezeichnete er als „unseren Mann aus Nordrhein-Westfalen kommend für den Aufbau Ost“. Und abschließend: „Es kann einfach keine bessere Wahl geben, die Goldene Soffie einem Mann zu verleihen, der die Freundschaft zweier Städte so lebt und liebt, wie der Oberbürgermeister der Stadt Mühlhausen, wie Dr. Johannes Bruns.“

Moderiert wurde die Gala gewohnt souverän von Ulf Imort und Soffie-Präsident Christian Hestert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7220199?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F136%2F
Belohnung nach Explosion in Lienen ausgesetzt
5000 Euro für Hinweise : Belohnung nach Explosion in Lienen ausgesetzt
Nachrichten-Ticker