Zoff auf dem Schulhof
Jugendlicher landet nach Schlägerei im Krankenhaus

Münster-Gievenbeck -

Im Krankenhaus landete ein 17-jähriger Münsteraner nach einer Schlägerei zweier Gruppen. Auslöser war ein versuchter Diebstahl. Der Haupttäter flüchtete, die Polizei sucht nach Zeugen.

Montag, 27.01.2020, 18:05 Uhr aktualisiert: 27.01.2020, 19:34 Uhr
Die Polizei musste am Samstagabend wegen einer Schlägerei auf dem Schulhof ausrücken.
Die Polizei musste am Samstagabend wegen einer Schlägerei auf dem Schulhof ausrücken. Foto: Anne Eckrodt

Schlägerei auf dem Pausenhof: Am Samstagabend kam es am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium an der Dieckmannstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen junger Erwachsener. Ein 17-jähriger Münsteraner traf sich laut Polizeibericht mit Freunden, als plötzlich ein Unbekannter, der sich ebenfalls mit Freunden auf dem Gelände aufhielt, auf die Jugendgruppe zukam.

Unvermittelt griff der Unbekannte sich die Musikbox des 17-Jährigen und versuchte zu flüchten. Als er vom Opfer angesprochen wurde, reagierte der Täter sofort aggressiv. Er schlug mit Fäusten und einer Fahrradkette nach dem Münsteraner und verletzte ihn damit am Kopf. Seine Freunde eilten zu Hilfe, und es kam zu einem Gerangel, wobei sich mindestens drei weitere Jugendliche Verletzungen zuzogen. Im Anschluss flüchteten die Täter über den Schulhof. Rettungskräfte versorgten die drei Jugendlichen vor Ort und brachten den 17-Jährigen in ein Krankenhaus. Der Haupttäter ist nach Polizeiangaben zwischen 16 und 20 Jahren alt, trug eine weiße Jogginghose und eine weiße Jacke.

Hinweise möglicher Zeugen nimmt die Polizei unter 02 51 / 27 50 entgegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7224204?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F136%2F
Verdacht auf Blindgänger am Domplatz
Mögliche Evakuierung am 28. Februar: Verdacht auf Blindgänger am Domplatz
Nachrichten-Ticker