Neues Quartier Toppheide
Wohnen vis-à-vis der Bundesfinanzschule

Münster-Gievenbeck -

Gegen die vorherrschende Wohnungsnot: Die Stadt Münster erschließt ein neues Wohnquartier. Im Grünen und in einem Stadtteil, der nah der City liegt.

Donnerstag, 06.02.2020, 18:36 Uhr
Das neue Wohnquartier setzt auch auf viele Bäume.
Das neue Wohnquartier setzt auch auf viele Bäume. Foto: Stadt MS

Am Gescherweg plant das städtische Wohnungsunternehmen Wohn- und Stadtbau ein kleines Wohnquartier mit einem vielfältigen Mix an Wohnungen. Das teilt die Stadt mit. Die Quartiersplanung und das weitere Verfahren stellen das Architekturbüro, das den städtebaulichen Entwurf erstellt hat, und das Stadtplanungsamt in einer öffentlichen Info-Veranstaltung am 18. Februar (Dienstag) um 18 Uhr im Forum der Wartburg-Grundschule, Toppheideweg 91 in Gievenbeck vor. Alle Bürger sind eingeladen.

Das neue Wohnquartier soll auf dem rund 8000 Quadratmeter großen Grundstück des ehemaligen Lagers Toppheide gegenüber der Bundesfinanzschule entstehen. Auch der Jugendtreff Toppheide und das Mehrgenerationenhaus und Mütterzentrum (MuM) werden dort in neuen Räumen untergebracht. Optional wird eine Fläche für eine Kindertagesstätte vorgehalten.

Die Wohn- und Stadtbau führte für das Areal einen städtebaulichen Wettbewerb durch, aus dem das Büro „Wiencke Architekten“ aus Dresden als Sieger hervorging. Der prämierte Entwurf ist Grundlage für die notwendige Änderung des Bebauungsplanes „Gievenbeck-Toppheide“.

Der städtebauliche Entwurf kann bereits vor der öffentlichen Veranstaltung eingesehen werden: ab Montag (10. Februar) im Kundenzentrum im Stadthaus 3, Albersloher Weg 33 (montags bis mittwochs 8 bis 16 Uhr, donnerstags 8 bis 18 Uhr, freitags 8 bis 13 Uhr) und im Internet.                     

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7243609?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F136%2F
Belohnung nach Explosion in Lienen ausgesetzt
5000 Euro für Hinweise : Belohnung nach Explosion in Lienen ausgesetzt
Nachrichten-Ticker