Team der Gesprächsrunde stellt sich vor
Hochbegabte sind keine Einsteins

Münster-Gievenbeck -

Seit nunmehr 16 Jahren treffen sich speziell Eltern hochbegabter Kinder im Stadtteilzentrum Fachwerk zum Austausch. Was hat es mit der Hochbegabung auf sich und wie gehen Familien damit um? Fragen, mit der sich die Gesprächsgruppe befasst. Von Klaus Möllers
Donnerstag, 27.02.2020, 16:02 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 27.02.2020, 16:02 Uhr
Das Team der Selbsthilfegruppe (v.l.): Zorica Herbe, Christian Walther, Christiana Krüger und Martin Volbers.
Das Team der Selbsthilfegruppe (v.l.): Zorica Herbe, Christian Walther, Christiana Krüger und Martin Volbers. Foto: klm
Hochbegabten Kindern fliegt alles zu – um ihre Zukunft brauchen sie sich in Sachen Lernen und spätere Berufsaussichten wohl keine Sorgen zu machen. Diese Annahme ist landläufig gängig. Tatsächlich aber ist das Leben für Heranwachsende mit einer überdurchschnittlichen Lernfähigkeit zuweilen anstrengend bis schwer.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7298815?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F136%2F
Nachrichten-Ticker