Anmeldungen bis Ende Februar
Weitere erste Klasse an der Waldorfschule

Münster-Gievenbeck -

Aufgrund zahlreicher Anmeldungen wird die Schule erstmalig neue Wege gehen und eine weitere erste Klasse einrichten. Das erhöht die Chanen interessierter Eltern, dass ihre Kinder die Waldorfschule besuchen dürfen.

Mittwoch, 17.02.2021, 18:52 Uhr aktualisiert: 22.02.2021, 16:40 Uhr
Bei der nächsten Einschulung der Waldorfschule (hier eine Archiv-Aufnahme vor der Corona-Pandemie) wird eine weitere Klasse eingerichtet.
Bei der nächsten Einschulung der Waldorfschule (hier eine Archiv-Aufnahme vor der Corona-Pandemie) wird eine weitere Klasse eingerichtet. Foto: PD

Auch im Lockdown fiebern zahlreiche zukünftige Erstklässler ihrer Einschulung nach den Sommerferien entgegen: Wer sein Kind an der Freien Waldorfschule in Münster anmelden möchte, hat in diesem Jahr sehr gute Chancen, einen Platz zu bekommen, wie die Verantwortlichen schreiben. Aufgrund zahlreicher Anmeldungen wird die Schule erstmalig neue Wege gehen und eine weitere erste Klasse einrichten.

„Damit haben deutlich mehr Kinder die Möglichkeit, auf unsere Schule zu gehen“, freuen sich Herbert Terhaar und Christian Kriegeskotte für die Schulleitung über die große Resonanz, „die uns zeigt, wie wichtig unsere Schule in der Schullandschaft Münsters ist“.

Die Waldorfpädagogik wurde um 1920 durch Rudolf Steiner auf der Basis der Anthroposophie entwickelt und „spricht Kopf, Herz und Hand an“, heißt es in der Mitteilung der Waldorfschule.

Wer sein Kind für das neue Schuljahr noch anmelden möchte, muss sich beeilen, hat aber bis Ende Februar noch sehr gute Chancen, aufgenommen zu werden. Anmeldeformulare und Informationen erhalten Interessierte im Sekretariat ( 0251/ 870 00), via E-Mail (sekretariat@waldorfschule-muenster.de) oder auf der Homepage.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7825432?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F136%2F
Nachrichten-Ticker