Veloroutenführung Münster-Altenberge
Radstrecke wird erneut diskutiert

Münster-West -

Die Streckenführung der Veloroute zwischen Münster und Altenberge ist eigentlich schon seit Monaten beschlossene Sache. Die CDU und FDP in Münsters Westen wollen sich mit der Entscheidung allerdings nicht zufrieden geben. Besonders eine Stelle stört sie. Von Joel Hunold
Mittwoch, 05.05.2021, 08:30 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 05.05.2021, 08:30 Uhr
Aus Sicht von CDU und FDP spricht die B54-Brücke gegen eine Veloroutenführung über den Horstmarer Landweg.
Aus Sicht von CDU und FDP spricht die B54-Brücke gegen eine Veloroutenführung über den Horstmarer Landweg. Foto: Joel Hunold
Eigentlich ist die Entscheidung schon gefallen: Im vergangenen August hat sich der Planungsausschuss der Stadt Münster für eine Streckenführung der Veloroute Altenberge- Münster über den Horstmarer Landweg ab dem Kreisverkehr Haus Uhlenkotten entschieden – und damit gegen die von der Bezirksvertretung (BV) Münster-West präferierte Alternativroute entlang der Steinfurter Straße. „Wir haben uns sehr geärgert, dass das Votum der Bezirksvertreung nicht berücksichtigt wurde“, sagt Peter Hamann, CDU-Fraktionsvorsitzender in der BV-West.
https://event.wn.de/news/705/consume/10/2/7949455?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F136%2F
https://event.wn.de/news/705/consume/10/1/7949455?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F136%2F
Nachrichten-Ticker