Handorf
Ausflug nach Abu Dhabi

Dienstag, 01.02.2011, 09:02 Uhr

Münster-Handorf - Rund 70 Heimatfreunde fanden sich am Sonntagabend zur Mitgliederversammlung im Wersehof ein. Nach einer Rückschau auf die vergangenen zwölf Monate und den Regularien wählten sie Bernhard Prause zum neuen Beisitzer, der jetzt anstelle von Siegfried Grenda zum erweiterten Vorstand des Heimatvereins Handorf gehört. Wie Vorsitzender Gerd Bette erläuterte, hatte Grenda im Vorfeld erklärt, aus persönlichen „eine Auszeit“ nehmen zu wollen.

Für Diskussionsstoff sorgte der Bericht eines Heimatfreundes, dass die Brücke an der Havichhorster Mühle zumindest zeitweise durch ein Tor verschlossen sei und somit viele offizielle Wanderwege wie die 100-Schlösserroute, die an dieser Stelle die Werse queren, blockiert seien. Der Vorstand will sich schon bald in Gesprächen mit Politik und Verwaltung darum kümmern, ob Haftungsfragen den Weg versperren und was man machen könne. Es müsse genügend Druck gemacht werden, so der Tenor, sonst bewege sich nichts.

Höhepunkt im Jahresprogramm dürfte der Tagesausflug nach Höxter zum Kloster Corvey und der Fürstenberger Porzellanmanufaktur werden. Für März ist ein Lichtbildervortrag mit Handorfer Bildern aus 50 Jahren geplant, die Vorstandsmitglied Horst Schmidt in mühevoller Arbeit eingescannt und digitalisiert hat. Sie stammen zumeist aus Handorfer Privathaushalten und sind somit erstmals für die Öffentlichkeit zu sehen.

Ebenfalls neu ist, dass der Heimatverein in absehbarer Zeit einen Plattdeutschkreis ins Leben rufen will.

Nach einem Dank und Präsenten für verdiente Helfer wie Alfons Laukötter, Heiner Schulze Röterung, Tönne Kuhlage und Anne Bette endete der Abend mit einer Reise in fremde Welten: Gerd Bette hatte einen Bildervortrag über Abu Dhabi vorbereitet, wo seine Tochter mit ihrer Familie lebt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/336031?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F137%2F597922%2F597958%2F
Nachrichten-Ticker