Vorstandswahl beim TSV
Ralf Heyer setzt sich durch

Münster-Handorf -

Turbulente Mitgliederversammlung beim TSV: In einer Kampfabstimmung setzte sich der bisherige Geschäftsführer Ralf Heyer als zweiter Vorsitzender durch.

Montag, 04.03.2013, 22:03 Uhr

Vorstandswahlen pflegen gerne in ruhigem Einvernehmen vonstatten zu gehen. Die Mitglieder bestätigen einfach den Vorstand – froh, dass überhaupt jemand die Arbeit macht. Insofern war die Jahreshauptversammlung des TSV Handorf im Haus Münsterland schon eine Ausnahme: Der bisherige Geschäftsführer Ralf Heyer wurde in einer Kampfabstimmung zum zweiten Vorsitzenden gewählt. Der Vorsitzende Martin Heep berichtet von einer „turbulenten Sitzung“, die bis in die späten Abendstunden dauerte. Letztlich war das in geheimer Abstimmung ermittelte Ergebnis jedoch eindeutig.

Für den Rest der Amtszeit übernimmt nun Elke Stollmeier den vakant gewordenen Geschäftsführer-Posten. Unkompliziert verlief die Wiederwahl von Stefan Schurmann (1. Kassierer), Anja Craes (Kulturwartin) und Philipp Münck (Sozialwart). Ein Sportwart als Bindeglied zwischen Vorstand und Abteilungsleitern hat sich wiederum nicht finden lassen – was deshalb kein ganz so großes Problem sei, weil die Abteilungsleiter regelmäßig an den Vorstandssitzungen teilnehmen, wie Martin Heep betont.

Der Umzug der Geschäftsstelle und der Verlust des Vereinsheims (WN, 5.2.) standen außerdem auf der Tagesordnung. Da mit einem Neubau am neuen Standort östlich der Hobbeltstraße vor 2020 kaum gerechnet werden könne, müsse sich der Verein nach etwas dauerhafteren Provisorien umsehen. Einstweilen sind mehrere Gruppen im evangelischen Gemeindehaus untergekommen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1544312?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F137%2F1758383%2F1758386%2F
Nachrichten-Ticker