Verein stellt eigenes Stickerheft vor
TSV zum Sammeln und Tauschen

Münster-Handorf -

Ein Stickerheft mit allen 538 Aktiven des TSV Handorf – so etwas hat es noch nicht gegeben. Die Bilder gibt es noch bis zum 16. März.

Montag, 23.03.2015, 20:03 Uhr

Das neue Stickerheft ist noch leer. Martin Heep (l.) und Ralf Heyer wollen es füllen.
Das neue Stickerheft ist noch leer. Martin Heep (l.) und Ralf Heyer wollen es füllen. Foto: reg

Sie heißen Dos Santos, Wilmer oder Heyer , und seit Montag gibt es sie in einem Stickerheft zum Sammeln – die kleinen und großen Stars des TSV Handorf .

Mit dieser in Münster ziemlich einmaligen Idee, die aus den Niederlanden stammt, geht der Sportverein ganz neue Wege. Friedhelm Rotthowe , nach eigenem Bekunden „Urgestein” im heimatlichen TSV, kam nach der WM mit der Idee, die aus den Niederlanden stammt, zu Martin Heep und Ralf Heyer, den beiden Vorsitzenden des Sportvereins. Die waren von dem Plan begeistert; und so beschloss man, die lokale Variante der legendären Panini-Heftchen gemeinsam auf den Weg zu bringen. Rotthowe finanzierte Druck, Material und Werbung, Heep holte das Einverständnis der Mitglieder ein und Heyer fotografierte in einem zweiwöchigen Knips-Marathon sämtliche Aktiven im TSV. „Einige Eltern hatten Bedenken, ihre Kinder ablichten zu lassen. Aber die Mehrheit findet die Idee super, und die Kinder sind total stolz”, so Heyer.

Sammelhefte und Stickertütchen gibt es in Rotthowes Supermarkt an der Dorbaumstraße – und zwar nur dort. Pro Einkaufswert von zehn Euro gibt es an der Kasse ein Tütchen Sammelbilder mit jeweils sechs Bildern. Die doch erheblichen Herstellungskosten im Vorfeld würde man sonst kaum tragen, meint der Kaufmann.

Auf 70 Seiten gilt es, im Heft insgesamt 538 Leerstellen zu füllen. „300 000 Bilder für 50 000 Tütchen wurden gedruckt, sodass ausreichend Material zum Sammeln zur Verfügung stehen wird“, beruhigte Martin Heep die Sammler, die sich schon jetzt Sorgen machen, dass ihr Heft nicht voll werden könnte. Die Aktion laufe am 16. Mai offiziell aus. „Wir werden Tauschtage organisieren und andere Möglichkeiten bieten, an fehlende Bilder heranzukommen,” versicherte er.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3154439?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F137%2F4848086%2F4848096%2F
Homann für Jostmeier im Preußen-Präsidium – Strässer bestätigt
Christoph Strässer
Nachrichten-Ticker