Susanne Ben-Achour tritt ihren Dienst an
Neue Schulleiterin an der Matthias-Claudius-Schule

Münster-Handorf -

Anfang des Jahres ging die langjährige Leiterin der Matthias-Claudius-Schule in Handorf, Monika Mittag, in den Ruhestand. Die Neubesetzung der Stelle hat ein paar Monate gedauert. Jetzt ist die Neue da: Susanne Ben Achour.

Dienstag, 11.08.2015, 11:08 Uhr

Susanne Ben Achour hat schon mal im frisch renovierten Lehrerzimmer Platz genommen.
Susanne Ben Achour hat schon mal im frisch renovierten Lehrerzimmer Platz genommen. Foto: spe

Der schöne Name springt sofort ins Auge: Susanne Ben Achour . Woher stammt er bloß? „Aus Tunesien “, sagt die neue Schulleiterin der Matthias-Claudius-Schule geduldig. Ben Achour sei der Name ihres Ex-Mannes; er bedeutet „Sohn des Achour“ und wird französisch ausgesprochen: „Benn Aschur“.

Sie selbst stammt nicht aus Tunis , sondern aus Lingen an der Ems. Nach ihrem Studium in Münster hatte sich keine passende Stelle an einer Grundschule gefunden – und so ging Susanne Ben Achour in den Hauptschuldienst. Auf eine erste Stelle in Beckum folgte eine zweite an einer Hauptschule in Ahlen, und ehe sie sich’s versah, war sie als Konrektorin kommissarische Schulleiterin.

Zuletzt war Susanne Ben Achour an der Hauptschule „Hinter den drei Brücken“ in Warendorf tätig, bevor sich ihr die Möglichkeit bot, in den Grundschuldienst und damit in ihren eigentlichen Beruf zurückzukehren. Der Wechsel der Schulform war zuvor noch mit zwei Prüfungen für das Schulleiteramt und den Grundschuldienst verbunden.

Mit einer schwierigen Umstellung rechnet Susanne Ben Achour nicht, schließlich hatte sie es lange Zeit mit Fünftklässlern zu tun, die von der Grundschule noch nicht sehr weit entfernt sind: „Ich arbeite gerne mit Kindern, das macht mir einfach Spaß. Und es ist mir egal, ob sie sechs sind oder zwölf.“ Schließlich, ergänzt die 44-Jährige lächelnd, habe sie auch ihre beiden eigenen Kinder Leon (15) und Jana (21) erfolgreich durch die Grundschulzeit gebracht. Die Münsteranerin ist verheiratet, ihr Mann hat ebenfalls zwei Kinder zur Patchworkfamilie beigesteuert: „Zwei Kinder gehen noch zur Schule, zwei studieren . . .“

Was sie an der Matthias-Claudius-Schule erwartet? „Das Profil der Schule steht.“ Nach der Verabschiedung der langjährigen Leiterin Monika Mittag Anfang des Jahres hatte Svea Paul die Leitung kommissarisch übernommen – daran werde sie anknüpfen, betont Susanne Ben Achour. „Dass sich trotz der vakanten Schulleiterstelle 47 Kinder zum neuen Schuljahr angemeldet haben, spricht für sich.“

In der ersten Zeit werde sie sich einen Gesamtüberblick verschaffen, Akten und Protokolle studieren. Mit 170 Schülerinnen und Schülern stehe die komplett zweizügige Schule gut da. Die Diskussion über eine Vereinigung der beiden Handorfer Grundschulen sei mittlerweile vom Tisch – auch weil sich das Problem mit einer Schule an zwei verschiedenen Standorten nicht habe lösen lassen. „Damit kann man einer Schule nicht gerecht werden.“

Schwerpunkte ihrer Arbeit werde die Aufnahme von Flüchtlingskindern und das Thema Inklusion sein. „Es ist meine Aufgabe darauf zu achten, dass hier jeder seinen Platz findet, dass alle Kinder gerne zur Schule kommen. Und die Kollegen natürlich auch . . .“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3436682?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F137%2F4848086%2F4848091%2F
So will das Münsterland die Raupenplage bekämpfen
Die Brennhaare des Eichenprozessionsspinners können beim Menschen allergische Hautreaktionen auslösen.
Nachrichten-Ticker