Mitgliederversammlung des TC Handorf
Tennisfreunde hoffen auf Neubau

Münster-Handorf -

1990 hat sich der Tennisclub vom TSV getrennt. Man ist gut aufgestellt und sportlich erfolgreich unterwegs. Allmählich wäre es allerdings Zeit für neue Plätze und neue Duschen . . .

Freitag, 31.03.2017, 18:03 Uhr

Reibungslose Staffelübergabe im Vorstandsteam des TC Handorf (v.l.): Norbert Fockenbrock, Dr. Kurt Röckener, Karl Heinz Kamp, Günter Hansen, Andrea Fockenbrock, Jakob Rocker, Dirk Rentmeister, Wolfgang Geitmann Petra Steinbild-Lehr
Reibungslose Staffelübergabe im Vorstandsteam des TC Handorf (v.l.): Norbert Fockenbrock, Dr. Kurt Röckener, Karl Heinz Kamp, Günter Hansen, Andrea Fockenbrock, Jakob Rocker, Dirk Rentmeister, Wolfgang Geitmann Petra Steinbild-Lehr Foto: reg

Tennissport hat in Handorf ein ansprechendes Zuhause: Der zweite Vorsitzende des TC Handorf, Karl Heinz Kamp , dankte bei der Mitgliederversammlung ausdrücklich den engagierten Platzwarten, vor allem Theo Soetkamp, der gerade in diesem Winter viel Arbeit im Hintergrund leiste. Dann verabschiedete sich Kamp aus dem Vorstand: „Nach über 20 Jahren ist es Zeit, die Jüngeren ranzulassen.“

Fünf neue Vorstandsmitglieder wurden einstimmig gewählt oder wiedergewählt. Für den scheidenden Kamp kam Andrea Fockenbrock als zweite Vorsitzende in den Vorstand. Kassierer Jakob Rocker wurde wiedergewählt. Neue Sportwartin und gleichzeitig Mannschaftswartin wurde Petra Steinbild-Lehr in Nachfolge von Dirk Rentmeister, der nicht mehr antreten wollte. Als Vorsitzender des Bewirtschaftungsvereins wurde Wolfgang Geitmann wiedergewählt.

Der langjährige Jugendwart Michael Schnucklake ist erkrankt. Norbert Fockenbrock erklärte sich bereit, das Amt vorerst zu übernehmen – und drei weitere Mitglieder versprachen, ihm dabei zur Seite zu stehen. Für Schnucklake stehe die Tür im Verein jederzeit weit offen, versicherte der erste Vorsitzende Günter Hansen .

Hansen berichtete weiter, der Vorstand habe bei der Stadt Anträge für die Sanierung oder den Neubau seiner über 20 Jahre alten Plätze sowie die Errichtung neuer Duschen gestellt. Ebenso müsse die Erbpacht neu verhandelt werden, da die Verträge in absehbarer Zeit ausliefen. Hieraus ergebe sich für den Verein eine Pattsituation. Denn die Stadt sei im Begriff, die Ausrichtung ihres Umgangs mit Sportvereinen grundsätzlich zu ändern, hieß es. Und da der Pachtvertrag keine 25 Jahre mehr laufe, könne man Anträge des TC momentan nicht bearbeiten.

28 Gründungsmitglieder und 56 Mitglieder aus dem Gründungsjahr 1990 zähle der Verein noch immer in seinen Reihen. Derzeit sind es 415 Mitglieder, 18 mehr als im Vorjahr, berichtete Geschäftsführer Dr. Kurt Röckener. Zahlreiche Breitensportangebote und neun Wettkampfmannschaften sind im TC beheimatet, die Acht-Platz-Anlage wurde bereits für die Saison vorbereitet. Den inoffiziellen Saison-Auftakt vor dem 1. Mai bildet traditionell das „Lustige Mix“ am 22. April, für das schon Meldungen erbeten werden.

Horst Wedels‘ und anderer passiver Mitglieder Wunsch nach einer Boulebahn geht am 30. April in Erfüllung – wenn die Bahn auf dem Gelände eröffnet wird.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4731292?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F137%2F4848069%2F4848070%2F
Nachrichten-Ticker