Maibaumfest vor St. Petronilla
Handorf hält den Ortskern zusammen

Münster-Handorf -

Einige Hundert Besucher feierten in diesem Jahr beim Handorfer Maibaumfest mit – für die Kaufmannsgilde ein klares Signal für einen starken Handorfer Ortskern.

Dienstag, 02.05.2017, 15:05 Uhr

St.-Lamberti-Türmerin Martje Saljé sang ihr Türmerlied – auf Augenhöhe mit dem Handorfer Maikranz.
St.-Lamberti-Türmerin Martje Saljé sang ihr Türmerlied – auf Augenhöhe mit dem Handorfer Maikranz. Foto: Regina Robert

Das in jüngster Zeit von Hiobsbotschaften heimgesuchte Handorf lebt, feiert – und hatte am 1. Mai bei seinem vierten Maibaumfest auf dem Kirchplatz eine attraktive grün-weiß gestreifte Mitte. Rings um den gekränzten und mit 21 Schildern ansässiger Kaufleute, Vereine und Dienstleister versehenen Mast feierten die Handorfer die Rückkehr des Sommers und der geselligen Gemütlichkeit im Grünen. Die Menschen strömten nach der Messe aus der Kirche direkt auf den Kirchplatz.

Es könnte so schön sein im Dorf, aber die Zeiger stehen auf Wandel. Zum letzten Mal versorgten die Wirtsleute Eynck das Maibaumfest. Ende Juni müssen sie den früheren „Deutschen Vater“ verlassen, das Gebäude wird abgerissen. Noch ist nicht sicher, ob in den Neubau-Erdgeschoss wieder ein Gastronomiebetrieb einzeiht.

Als Gemeinschaftsaktion vieler Vereine und Gruppen möchte Angelika Schwakenberg das Fest verstanden wissen: „Wir wollen unserem Dorf eine lebendige Mitte geben,“ sagt die Vorsitzende der Kaufmannsgilde. Letztlich seien den Kaufleuten am Ort die Hände gebunden wenn die Politik die falschen Beschlüsse fasse. Es geht um Parkplätze, um Attraktivität im Ortskern und um den Schutz des Einzelhandels im Zentrum.

Das Jugendzentrum Drei Eichen war mit einem Stand vertreten, der TSV Handorf sorgte mit Torwand und Basketballkorb für sportliche Abwechslung, Zweirad Hansen bot vor Ort eine Reparatur-Station und Münsters Türmerin Martje Saljé stieg auf einen Hubwagen und sang den Handorfern das Lied vom Nachtwächter auf dem Kirchturm vor. Bezirksbürgermeisterin Martina Klimek und andere Kommunalpolitiker zapften fleißig im Getränkewagen mit.

Handorfer Maibaumfest

1/10
  • Die Kaufmannsgilde feierte vor St. Petronilla das vierte Handorfer Maibaumfest. Foto: Regina Robert
  • Die Kaufmannsgilde feierte vor St. Petronilla das vierte Handorfer Maibaumfest. Foto: Regina Robert
  • Die Kaufmannsgilde feierte vor St. Petronilla das vierte Handorfer Maibaumfest. Foto: Regina Robert
  • Die Kaufmannsgilde feierte vor St. Petronilla das vierte Handorfer Maibaumfest. Foto: Schwakenberg / HKG
  • Die Kaufmannsgilde feierte vor St. Petronilla das vierte Handorfer Maibaumfest. Foto: Schwakenberg / HKG
  • Die Kaufmannsgilde feierte vor St. Petronilla das vierte Handorfer Maibaumfest. Foto: Schwakenberg / HKG
  • Die Kaufmannsgilde feierte vor St. Petronilla das vierte Handorfer Maibaumfest. Foto: Schwakenberg / HKG
  • Die Kaufmannsgilde feierte vor St. Petronilla das vierte Handorfer Maibaumfest. Foto: Schwakenberg / HKG
  • Die Kaufmannsgilde feierte vor St. Petronilla das vierte Handorfer Maibaumfest. Foto: Regina Robert
  • Die Kaufmannsgilde feierte vor St. Petronilla das vierte Handorfer Maibaumfest. Foto: Regina Robert

Da das Maifest besser besucht war als im vergangenen Jahr – es fanden sich auch etliche Mai-Ausflügler ein  –,­ kündigte Schwakenberg an, dass es eine Wiederauflage im kommenden Jahr geben werde. Auch der Handorfer Herbst am letzten Sonntag im September steht wieder auf der Tagesordnung und wird in diesem Jahr anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Handorfer Kaufmannsgilde besonders umfangreich gestaltet.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4804889?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F137%2F4848069%2F4972372%2F
„Feine Sahne Fischfilet“ spielen auf dem Vainstream 2019
Die umstrittene Band „Feine Sahne Fischfilet“ wird im kommenden Jahr beim Vainstream Festival auftreten.
Nachrichten-Ticker