Fahrzeuge werden am Dienstag überführt
Neues Gerätehaus ist zum Einsatz bereit

Münster-Handorf -

Der Termin für die Einweihungsfeier steht noch nicht fest. Aber das neue Handorfer Gerätehaus ist fertig. Der Umzug ist in vollem Gang.

Dienstag, 30.05.2017, 08:05 Uhr

Einige Asphaltarbeiten im Hof werden derzeit noch erledigt. Aber das neue Feuerwehrgerätehaus ist ab sofort einsatzbereit. Nur ein Termin für die offizielle Einweihung steht noch nicht fest.
Einige Asphaltarbeiten im Hof werden derzeit noch erledigt. Aber das neue Feuerwehrgerätehaus ist ab sofort einsatzbereit. Nur ein Termin für die offizielle Einweihung steht noch nicht fest. Foto: spe

Für Löschzugführer Andreas Völkert ist es „ein Quantensprung“: Am Samstag hat der Umzug des Löschzugs Handorf der Freiwilligen Feuerwehr von der Heriburgstraße zum neuen Gerätehaus begonnen. Rund 20 Feuerwehrleute halfen beim Transport des Mobiliars sowie sämtlicher Einrichtungs- und Ausrüstungsgegenstände, die nicht dringend bei einem Einsatz benötigt werden.

Neues Gerätehaus zum Einsatz bereit

1/11
  • Der Löschzug Handorf bezieht sein neues Gerätehaus.

    Foto: Lukas Jansen / Löschzug Handorf
  • Das neue Gerätehaus des Löschzugs Handorf an der Hobbeltstraße.

    Foto: spe
  • Der Löschzug Handorf bezieht sein neues Gerätehaus.

    Foto: Lukas Jansen / Löschzug Handorf
  • Der Löschzug Handorf bezieht sein neues Gerätehaus.

    Foto: Lukas Jansen / Löschzug Handorf
  • Das neue Gerätehaus des Löschzugs Handorf an der Hobbeltstraße.

    Foto: spe
  • Der Löschzug Handorf bezieht sein neues Gerätehaus.

    Foto: Lukas Jansen / Löschzug Handorf
  • Der Löschzug Handorf bezieht sein neues Gerätehaus.

    Foto: Lukas Jansen / Löschzug Handorf
  • Besprechungsraum im neuen Gerätehaus.

    Foto: Lukas Jansen / Löschzug Handorf
  • Das neue Gerätehaus des Löschzugs Handorf an der Hobbeltstraße.

    Foto: spe
  • Der Löschzug beim ersten Spatenstich im Februar 2016.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Das alte Gerätehaus des Löschzugs 17 Handorf an der Heriburgstraße. Das Gebäude von 1968 hat vermutlich ausgedient.

    Foto: rkr

Am Dienstag wird es endgültig ernst. An diesem Dienstabend werden so gut wie alle Aktiven ihre Einsatzkleidung vom Haken nehmen und in den neuen Spind an der Hobbeltstraße hängen. Zugleich verlassen die Einsatzfahrzeuge ihre angestammten Plätze, um endgültig in der neuen Halle in Stellung zu gehen. Von diesem Zeitpunkt an wird der Löschzug 17 nur noch vom Gerätehaus an der Hobbeltstraße 140 ausrücken.

Das ist der Moment, auf den die Handorfer Feuerwehr gut zehn Jahre lang hat warten müssen. Damals wurde mit der Diskussion begonnen, ob das aus den 60er-Jahren stammende Gerätehaus an der Heriburgstraße nicht modernisiert werden könne. Doch rasch war klar: Das lohnt sich nicht, ein Neubau wäre in jedem Fall günstiger. Niemand konnte damals allerdings damit rechnen, dass der Neubau dann so lange auf sich warten lassen würde.

Nun ist er da, und die Mitglieder des Löschzugs – 38 Aktive, sieben Mitglieder der Jugendfeuerwehr sowie acht Mitglieder der Ehrenabteilung – sind „hellauf begeistert“, wie Andreas Völkert berichtet: „Man hat viel mehr Platz!“ Platz für die Ausbildung, Platz für Dienstabende, reichlich Abstellfläche für Pkw vor der Tür; und auch die Jugendfeuerwehr verfügt über einen eigenen Raum: „Ich glaube, wir haben da was Gutes bekommen.“

Die Jugendfeuerwehr wird zuletzt einziehen: im Rahmen eines Übungsdienstes am Mittwochabend. Das moderne, großzügige Gebäude steigere die Attraktivität des Dienstes in der Jugendabteilung ungemein, meint Andreas Völkert. Einen offiziellen Einweihungstermin gibt es noch nicht, damit sei „in wenigen Wochen“ zu rechnen.

Der Altbau an der Heriburgstraße wird künftig vom Amt für Immobilienmanagement betreut. Wie zu hören ist, sind seine Tage gezählt. Stattdessen wird mit dem Neubau eines Wohnhauses gerechnet; schließlich ist auch unter Feuerwehrleuten der Bedarf an Wohnraum groß.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4889266?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F137%2F
Nachrichten-Ticker