Filmnachmittag und Jahreshauptversammlung
Gelmer: Heimatfreunde ziehen Bilanz

Münster-Gelmer -

Die Heimatgruppe wurde im Jahr 2000 gegründet. Seitdem findet vor der jährlichen Versammlung ein Filmnachmittag statt: Rudolf Thomas hat mittlerweile über 17 Stunden Filmmaterial beisammen.

Freitag, 18.01.2019, 08:00 Uhr
Die Jahreshauptversammlung wurde von Klemens Lindenblatt (4.v.r.) geleitet.
Die Jahreshauptversammlung wurde von Klemens Lindenblatt (4.v.r.) geleitet. Foto: klm

Werbung war eigentlich nicht geplant bei der Jahreshauptversammlung der Heimatgruppe am Sonntag in der Mehrzweckhalle. In diesem Fall aber war es Raimund Mölders , zuständig im Verein für das Thema Infrastruktur, wichtig: „Bitte kauft da ein“, sagte er, und meinte damit den jüngst umgebauten Dorfladen. Für Gelmer sei die Einkaufsmöglichkeit angesichts der eher bescheidenen Versorgungsmöglichkeiten im Stadtteil „ein absoluter Quantensprung“, so Mölders weiter. „Das ist im Moment das absolut Machbare. Mehr geht nicht.“

Die Weiterentwicklung des Stadtteils war ein Thema der 18. Jahresversammlung der im Jahr 2000 gegründeten Gruppe. Zurzeit habe man 176 Mitglieder, wie der Vorsitzende Klemens Lindenblatt erklärte. In Sachen Radwegebau berichtete Mölders, dass laut Stadtverwaltung mit dem Bau einer großen Kreuzung Hessenweg/Schifffahrter Damm dort ein drei Meter breiter Radweg angelegt würde. Der für den Hessenweg wiederum vorgesehene neue Radweg solle „Ende 2019“ fertig sein. „Zugesichert“ worden sei ferner, dass von Handorf nach Gelmer ein durchgängiger Radweg „inklusive einer Querung am Schifffahrter Damm“ entstehen werde. Beim Kanalausbau solle die neue Brücke „im Februar“ ihren Platz bekommen.

Klemens Lindenblatt schilderte, dass die Heimatgruppe in 2018 „neue Bänke aufgestellt“ habe. Alte Bänke seien zudem frisch gestrichen worden. Die Mitglieder sollten dennoch ein Auge darauf haben, weil an Bänken Vandalismus stattgefunden habe. An einer der Sitzgelegenheiten an der KÜ etwa seien lange Schrauben offenbar absichtlich herausgedreht worden. Besucher können stürzen.

Die Internetseite des Vereins sei nun wieder erreichbar, erklärte Matthias Janusch, zuständig für „IT und Internet“. Sie sei über längere Zeit abgeschaltet gewesen, weil die EU-Datenschutzverordnung noch nicht angewendet worden war. Bei der turnusmäßigen Wahl für zwei Vorstandspositionen wurden Dr. Stephan Teklote als stellvertretender Vorsitzender und Rudolf Thomas als Beauftragter für „Foto/Film“ bestätigt.

Vor der Versammlung hatte Rudolf Thomas etwa 80 Besuchern eine Zusammenfassung der wichtigsten Ereignisse im Stadtteil in 2018 vorgestellt, teilweise stammten sie von Luftaufnahmen einer Drohne. Es war der mittlerweile 17. Jahres-Film des 77-Jährigen. Bisher gab es insgesamt 17 Stunden Spielzeit, wie er selbst anmerkte.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6321978?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F137%2F
Die Römer sind auf dem Vormarsch
Angriff!Grimmig gucken können die Freizeit-Legionäre Ralf Koritko, Carsten Kraft und Niels-Benjamin Hahn (v.l.) schon. Wilfried Gerharz Wilfried Gerharz
Nachrichten-Ticker