„Presseclub“ im Handorfer Hof
„Zeitungslektüre ist wie ein Stadtrundgang“

Münster-Handorf -

Für die Bewohner des „Handorfer Hofs“ ist die Tageszeitung unverzichtbar: Regelmäßig gibt es einen öffentlichen „Presseclub“, wo in großer Runde die Neuigkeiten des Tages vorgelesen werden.

Freitag, 22.02.2019, 09:00 Uhr
Im Seniorenzentrum Handorfer Hof wird regelmäßig mittwochs und donnerstags aus der Zeitung vorgelesen.
Im Seniorenzentrum Handorfer Hof wird regelmäßig mittwochs und donnerstags aus der Zeitung vorgelesen. Foto: rhp

Es geht um Neuigkeiten aus Handorf, Münster und der ganzen Welt: Jeden Mittwoch und Donnerstag wird in den drei Wohnbereichen im Seniorenzentrum Handorfer Hof darüber geredet. Auf Initiative des Sozialen Dienstes lesen bereits seit ungefähr drei Jahren Regina Heidrich, Ina Brackmann und Petra Behrens den Bewohnerinnen und Bewohnern aus den Westfälischen Nachrichten vor.

Dieser „Presseclub“ mit durchschnittlich elf Teilnehmern ist längst zur Institution geworden. „Wenn man immer in Münster gewohnt hat und nicht mehr gut selbst die Zeitung lesen kann, ist das wie ein kleiner Stadtrundgang“ sagt Hildegard Becker. Und es ist ihr anzumerken, wie sehr sie diese Treffen des „Presseclubs“ genießt.

Vorleserin Ina Brackmann ergänzt: „Es ist auch die Atmosphäre, die für alle eine Rolle spielt, und die gut tut.“ Sie hat sich die Artikel farbig markiert, die sie dem Teilnehmerkreis anbieten will. Dabei wird aber auch vorab gefragt, welche Themen interessant sind. Der Brexit ist so ein Dauerbrenner. Darüber hinaus geht es aber auch um andere Themenfelder von Politik über Sport bis zu Nachrichten aus aller Welt – vor allem aber um Berichte aus dem Lokalteil.

Für viele ist die eigene Zeitung enorm wichtig. Wie für Agnes Brand: „Ich fange schon beim Frühstück an und lese die Zeitung von vorne bis hinten durch!“ Auch Mechthild Weihermann bestätigt, sie interessiere sich für alles Neue. Der „Presseclub“ beschränkt sich dabei nicht auf reines Vorlesen. Das zeigt sich an den lebhaften Gesprächen, die oft entstehen, wenn sich wegen der angeschnittenen Themen Erinnerungen an früher auftun. Viele haben ihre eigene Meinung – oder wissen etwas zu ergänzen.

Das ist auch für die Vorleserinnen interessant: „Wenn ich aus der Zeitung vorlese und sich Gespräche oder Themen entwickeln, lerne ich durch die Teilnehmer immer noch etwas dazu“, berichtet Petra Behrens.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6401250?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F137%2F
Ein weltmeisterlicher Sattel
WM-Triumph mit einem Sattel aus Münster: Anne Haug.
Nachrichten-Ticker