Telekom wirbt für Anschlüsse
Glasfaser an der Gildenstraße

Münster-Handorf -

150 Unternehmen gibt es im Gewerbegebiet Gildenstraße. Bei entsprechendem Interesse will die Telekom dort Glasfaser verlegen.

Montag, 04.03.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 04.03.2019, 20:02 Uhr
 
  Foto: Dietmar Jeschke

Im Gewerbegebiet Handorf haben die über 150 Unternehmen die Chance, sich kostenlos ans Gigabit-Hochgeschwindigkeitsnetz der Telekom anschließen zu lassen. Das gibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt.

„Wenn sich bis zum 15. Mai rund 30 Prozent der dort ansässigen Firmen für einen Glasfaseranschluss der Telekom entscheiden, wird das Gewerbegebiet ausgebaut“, heißt es. Zudem erhielten die Firmen den Einbau des Gigabit-Anschlusses ohne zusätzliche Kosten. Die Telekom will dafür nach eigenen Angaben über fünf Kilometer Glasfaser verlegen. Dabei werde unter anderem das moderne Trenching-Verfahren eingesetzt; es sei „zeitsparend, nachhaltig und kosteneffizient im Ausbau“. Kürzere Bauzeiten würden die Belastungen für die Anwohner reduzieren.

„Die Stadt Münster ist sowohl an Angeboten von Breitbandanschlüssen für Gewerbebetriebe und private Haushalte wie auch an einem nachhaltigen Ausbau des Glasfasernetzes im Stadtgebiet interessiert“ – mit diesen Worten zitiert das Unternehmen Oberbürgermeister Markus Lewe. „Wir verstärken den Glasfaserausbau in Gewerbegebieten: In der fünften Welle gehen wir jetzt mit weiteren 161 Gewerbegebieten in die Vorvermarktung“, sagt Hagen Rickmann, Geschäftsführer Geschäftskunden der Telekom.

Weitere Informationen gibt es telefonisch ( ✆ 08 00 / 3 30 13 62), per E-Mail (vollglas@telekom.de) oder auf der Homepage.

www.telekom.de/vollglas-nordrhein-westfalen

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6447806?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F137%2F
Mega-Serie der WWU Baskets endet in Schwenningen – aber noch ist alles drin
Alex Goolsby (r.) und die Baskets verloren erstmals seit Monaten wieder.
Nachrichten-Ticker