Manfred Wenzel tritt nicht wieder an
Silke Busch ist neue Vorsitzende der Ortsunion

Münster-Handorf -

Rund fünf Jahre lang hat Manfred Wenzel die CDU Handorf geleitet – nun hat er auf eine erneute Kandidatur verzichtet. Die Mitglieder wählten Silke Busch zu seiner Nachfolgerin. Sie soll auch im Herbst 2020 für den Rat kandidieren.

Donnerstag, 14.03.2019, 08:00 Uhr
Der neue Vorstand der Handorfer CDU (untere Reihe v.l.): Ilona Thaleiser, Michael Münning, Silke Busch, Martina Klimek, Matthias Rack, Sitzungsleiter Frank Baumann. Mittlere Reihe (v.l.): Hagen Blöcher, Rainer Hofmann, Manfred Wenzel, Renate Spitzner. Oben (v.l.): Stefan Meesters, Josef Rickfelder, Heinrich Möllers.
Der neue Vorstand der Handorfer CDU (untere Reihe v.l.): Ilona Thaleiser, Michael Münning, Silke Busch, Martina Klimek, Matthias Rack, Sitzungsleiter Frank Baumann. Mittlere Reihe (v.l.): Hagen Blöcher, Rainer Hofmann, Manfred Wenzel, Renate Spitzner. Oben (v.l.): Stefan Meesters, Josef Rickfelder, Heinrich Möllers. Foto: CDU

Die Handorfer CDU nimmt Aufstellung für die Kommunalwahl im Herbst 2020: Bei ihrer Mitgliederversammlung im Heimathaus wurde Silke Busch zur Vorsitzenden gewählt und als Ratskandidatin nominiert. Der bisherige, im Dezember 2013 gewählte Vorsitzende Manfred Wenzel hatte auf eine erneute Kandidatur verzichtet – und zugleich angekündigt, seine Tätigkeit im Stadtrat mit Ablauf der Legislaturperiode zu beenden. Als einer von zwei stellvertretenden Vorsitzenden tritt er in die zweite Reihe zurück.

Schon einmal stand Silke Busch an der Spitze der Ortsunion: 2012/13 überbrückte sie kommissarisch die Monate zwischen den nur kurzzeitigen Vorsitzenden Ralf Thaleiser und Antonius von Schierstaedt. Geprägt wurde die Handorfer CDU vor allem von Josef Rickfelder, der sie bis zu seiner Wahl in den Landtag 2010 über 17 Jahre lang leitete. Als Beisitzer gehört Rickfelder auch dem neuen Vorstand an.

Die weiteren Vorstandsmitglieder sind Hagen Blöcher (stellvertretender Vorsitzender), Stefan Meesters (Schatzmeister), Ilona Thal­eiser (Schriftführerin), Heinrich Möllers (Mitgliederbeauftragter) sowie Martina Klimek, Rainer Hofmann, Matthias Rack, Michael Münning und Renate Spitzner als Beisitzer.

Das Programm der neuen Vorsitzenden ergibt sich nicht zuletzt aus der Umfrage „Mobilität: Wo drückt der Schuh in Handorf?“: Die CDU hatte im Dezember in Handorf 2500 vierseitige Fragebögen verteilt, deren Auswertung mittlerweile vorliegt. Fast 90 Prozent der Befragten halten demnach das Thema für wichtig. Die Belastung des Ortskerns mit Durchgangsverkehr wird als das größte Problem gesehen; nach Fertigstellung der Umgehungsstraße erhofft die Mehrheit ein Durchfahrverbot für Lkw sowie eine Umgestaltung der Verkehrsfläche. Silke Busch will sich dafür einsetzen, dass Handorf wieder eine regelmäßige Zehn-Minuten-Busverbindung bekommt. Auch künftig will die CDU Bürger-Umfragen durchführen, betont sie: „Das war nichts Einmaliges, das setzen wir fort.“

Zum Thema

Die nächste Veranstaltung der CDU ist vergleichsweise unpolitisch: das Doko-Turnier im „Handorfer Huus“, Immelmannstraße 37, am Freitag (15. März). Die Anmeldung (Startgeld: 5 Euro) beginnt um 18 Uhr, Spielbeginn ist um 18.30 Uhr. Wer im Stadtbezirk Münster-Ost wohnt, darf teilnehmen.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6465020?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F137%2F
Nähe zum Sport bleibt im Dunkeln
Im Zuge des Vorwurfs des sexuellen Missbrauchs an zwei Kindern wird auch die Nähe des Beschuldigten zum Sport diskutiert. Hier eine Beispielszene eines A-Jugendspiels aus Karlsruhe.
Nachrichten-Ticker