Entsteht ein neues Bürgerzentrum?
Denkmalschutz fürs Bürgerbad

Münster-Handorf -

Na gut, das Bürgerbad ist ein alter Kasten. Aber so hässlich ist es nun auch wieder nicht. Der Landesdenkmalpfleger soll die Halle gar für schützenswert halten.

Dienstag, 02.04.2019, 06:00 Uhr
Das alte Bürgerbad ist doch irgendwie erhaltenswert.
Das alte Bürgerbad ist doch irgendwie erhaltenswert. Foto: spe

Die besten Nachrichten kommen oft zu spät: Zum Beispiel die, dass die Landesdenkmalbehörde das Handorfer Hallenbad unter Denkmalschutz stellt.

Der Baustil sei typisch für die Hallen-Architektur der späten 60er-Jahre, heißt es in einer von der Betreibergesellschaft des Bürgerbads am Montag veröffentlichten Erklärung. Die Halle sei ein markantes Zeugnis „des Umschwungs und der Umorientierung der damals ländlichen Gemeinde hin zu großstädtischer Denkweise“. Der Badebetrieb des Hallenbads sowie der geplante Neubau an der Hobbelt­straße seien von dieser Unterschutzstellung nicht betroffen, denn lediglich die Fassade und die „aufwändige Pfosten-Riegelkonstruktion“ gelten als erhaltenswert. Denkbar wäre eine Umwidmung der Halle als öffentlicher Versammlungsort – als neues Zentrum für die Handorfer und ihr neues Wohngebiet am Kirschgarten.

Wie gesagt, leider zu spät. Nachrichten dieser Qualität gehören am 1. April auf den Markt . . .  -spe-

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6512701?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F137%2F
Radfahrerin übersieht Vorfahrt eines Pkw
Unfall auf der Hafenstraße: Radfahrerin übersieht Vorfahrt eines Pkw
Nachrichten-Ticker