Tiefbauamt saniert Wersebrücke
Bahn frei für die zweite Fahrspur

Münster-Handorf -

Über zwei Monate haben die Handorfer mit einem Provisorium klarkommen müssen: Demnächst setzt das Tiefbauamt die südliche Fahrbahn der Wersebrücke an der Sudmühlenstraße instand. Die ganz große Lösung lässt aber immer noch auf sich warten.

Mittwoch, 03.04.2019, 12:30 Uhr
So leer ist die Wersebrücke in Handorf nur selten. Weil die rechte Fahrspur seit Januar gesperrt ist, kommt es hier häufiger zu Staus. Die Fahrspur wird ab dem 5. April saniert.
So leer ist die Wersebrücke in Handorf nur selten. Weil die rechte Fahrspur seit Januar gesperrt ist, kommt es hier häufiger zu Staus. Die Fahrspur wird ab dem 5. April saniert. Foto: Stadt Münster

Seit Januar ist die Wersebrücke am Handorfer Ortskern nur einspurig befahrbar. Nun ist die Witterung endlich so stabil, dass die Stadt die gesperrte Fahrbahn instand setzen kann: Die Arbeiten sollen am Freitag (5. April) beginnen.

Die 1973 errichtete Spannbetonbrücke gilt als überholungsbedürftig. Für eine Generalsanierung müsste sie allerdings eine Zeit lang komplett gesperrt werden. Solange die Strecke von der Warendorfer Straße durch den Handorfer Ortskern bis zum Schifffahrter Damm jedoch als beliebte Ausweichroute vom Kreis Warendorf zur A  1 genutzt wird, mag die Stadt die Sperrung nicht riskieren. Bis zur Fertigstellung der Umgehungsstraße B  481 n zwischen Schifffahrter Damm und Warendorfer Straße muss die alte Brücke noch durchhalten. Also noch mindestens vier bis fünf Jahre.

Erhebliche Verzögerungen

Wegen Schäden am gerade erst erneuerten Asphalt war die südliche Fahrspur im Januar gesperrt und die Höchstgeschwindigkeit auf Tempo 30 begrenzt worden. Zu Stoßzeiten kam es deshalb zu erheblichen Verzögerungen auf Handorfs westlicher Zufahrtsstraße. Der schadhafte Asphalt wird nach Angaben des Tiefbauamts nun komplett beseitigt und durch neuen Gussasphalt ersetzt. Während der Arbeiten kann die Brücke weiterhin einspurig genutzt werden, der Verkehr wird von einer Baustellenampel geregelt.

Die Bauarbeiten werden etwa eine Woche dauern. Das Tiefbauamt bittet die Verkehrsteilnehmer, sich auf Verzögerungen einzustellen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6515848?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F137%2F
Liveblog: Herbe Verluste für die SPD - Grüne legen deutlich zu
Europawahl: Liveblog: Herbe Verluste für die SPD - Grüne legen deutlich zu
Nachrichten-Ticker