Franz Reuter vor 100 Jahren geboren
Bürgermeister in Handorf und Münster

Münster -

Die Betroffenheit in Münster war sehr groß, als am 6. Februar 1989 die traurige Nachricht die Runde machte: Franz Reuter war unerwartet im Alter von nur 69 Jahren gestorben. Der langjährige CDU-Politiker aus Handorf, an den seit 2006 der Franz-Reuter-Weg erinnert, wäre am heutigen Mittwoch 100 Jahre alt geworden.

Mittwoch, 17.04.2019, 06:00 Uhr
Franz Reuter wurde heute vor 100 Jahren geboren.
Franz Reuter wurde heute vor 100 Jahren geboren. Foto: privat

In der Nachkriegsgeschichte der Stadt Münster steht Franz Reuter für eine Besonderheit, die er nur mit dem Albachtener Günter Schulze Blasum teilt, der jüngst seinen 80. Geburtstag feierte. Beide übten das Bürgermeisteramt in zwei verschiedenen Kommunen aus, bei Reuter waren es Handorf und Münster, bei Schulze Blasum waren es Albachten und Münster.

Der Reihe nach: Der gebürtige Gelsenkirchener Reuter kam nach dem Zweiten Weltkrieg nach Münster und arbeitete bei der Ärztekammer Westfalen-Lippe, wo er bis zum kaufmännischen Geschäftsführer aufstieg.

Ehrenamtlich engagierte sich der Handorfer als Kommunalpolitiker. Ab 1952 gehörte der CDU-Vertreter dem Rat der seinerzeit selbstständigen Gemeinde Handorf an. Von 1970 bis 1975 war er Bürgermeister von Handorf.

Parteiübergreifende Trauer

Dieses Amt musste er niederlegen, als Handorf mit der kommunalen Neugliederung der Stadt Münster zugeschlagen wurde. Reuter war fortan Mitglied im Rat der Stadt Münster und überdies bis zu seinem Tod 14 Jahre lang Bürgermeister von Münster. Sein Wirken fällt dabei in die Zeit der Oberbürgermeister Werner Pierchalla und Dr. Jörg Twenhöven.

Parteiübergreifend war die Trauer über seinen Tod vor 30 Jahren groß. Nicht zuletzt deshalb, weil alle führenden Politiker ihn noch am Tag zuvor beim traditionellen Ratskarneval getroffen hatten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6550127?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F137%2F
Europa für alle Sinne
Kopfhörerparty auf dem Prinzipalmarkt: Europa für alle Sinne
Nachrichten-Ticker