Versammlung am 22. August geplant
Neue Initiative gegen Ausbau der B 51

Münster-Ost -

In Handorf finden Vorbereitungen zur Gründung einer eigenen Bürgerinitiative gegen den vierspurigen Ausbau der B 51 statt. Im August soll zu einer öffentlichen Versammlung eingeladen werden.

Freitag, 19.07.2019, 12:00 Uhr aktualisiert: 19.07.2019, 12:45 Uhr
Die Warendorfer Straße (B 51) soll zwischen Münster und Telgte vierspurig ausgebaut werden. Straßen-NRW stellte die Planung in Handorf und Telgte öffentlich vor.
Die Warendorfer Straße (B 51) soll zwischen Münster und Telgte vierspurig ausgebaut werden. Straßen-NRW stellte die Planung in Handorf und Telgte öffentlich vor. Foto: Andreas Hasenkamp

In Telgte ist schon seit Längerem eine Bürgerinitiative gegen den geplanten Ausbau der B 51 aktiv. Nun ist deren Anliegen auch nach Handorf vorgedrungen: Am 22. August soll eine öffentliche Versammlung im „Handorfer Huus“ stattfinden – mit dem Ziel, eine eigene Bürgerinitiative zu gründen.

Bezirksvertreter Meinolf Sellerberg (Grüne) koordiniert das Treffen. Es gehe darum, die Planung zum vierspurigen Ausbau der Warendorfer Straße zu stoppen, sagt er. Zugleich bestehe die Forderung, den öffentlichen Nahverkehr zwischen Münster, Münster-Ost und Telgte so zu verbessern, dass ein weiterer Straßenausbau überflüssig werde.

Der Ausbau ist auch zwischen den Kommunen umstritten: Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe (CDU) plädiert für eine leistungsfähige Verbindung zwischen Münster und Ostwestfalen, Telgtes Bürgermeister Markus Pieper (Grüne) hält den Ausbau für nicht zeitgemäß .

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6789862?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F137%2F
Großfeuer am FMO: Ursache bislang unklar
Die betroffenen Fahrzeuge auf den Ebenen 1 und 2 verbrannten bis zur Unkenntlichkeit. Insgesamt waren 72 Autos betroffen.
Nachrichten-Ticker