Feuerwehrgerätehaus eingeweiht
Altes Spritzenhaus mit neuem Charme

Münster -

Das alte Spritzenhaus des Löschzuges Kemper der Feuerwehr Münster wurde am Schifffahrter Damm abgebaut und bereichert jetzt das historische Gebäude-Ensemble im Mühlenhof-Freilichtmuseum.

Montag, 07.10.2019, 08:00 Uhr aktualisiert: 07.10.2019, 11:28 Uhr
Freude über den neuen Standort für ein altes Feuerwehrgebäude: Am Sonntag fand die Einweihung im Mühlenhof-Museum statt.
Freude über den neuen Standort für ein altes Feuerwehrgebäude: Am Sonntag fand die Einweihung im Mühlenhof-Museum statt. Foto: hpe

„Das Alte bewahren hat in der Feuerwehr Münster Tradition“, sagt Ex-Feuerwehrchef Benno Fritzen , als er am Sonntag im Mühlenhof-Freilichtmuseum das historische Feuerwehrgerätehaus des Löschzugs Kemper am neuen Standort einweiht.

Mit vereinten Kräften sei es gelungen, das denkmalwürdige Gebäude von 1909 vom Schifffahrter Damm zum Aasee zu versetzen. „Es ist so vor Verfall und Vergessenheit gerettet und hat eine neue Aufgabe bekommen“, meint Fritzen.

Historisches Gebäude, moderne Technik

Ausgestattet mit moderner Medientechnik werden künftig Mühlenhof-Besucher im Holzhaus mit dem markanten Turm Wesen und Wirken der Feuerwehr vermittelt bekommen. Fritzen: „Wir wollen so für das Ehrenamt in der Freiwilligen Feuerwehr werben.“

Dr. Markus Böckelmann vom Löschzug Kemper erinnerte an die Anfänge. 1907 gründete sich der Löschzug Kemper in der gleichnamigen Bauerschaft und nutzte als Unterstellmöglichkeit für die Spritze eine Scheune am Jägerhäuschen. Die Chronik beschreibt eine Übung im November 1909 am „neuen Spritzenhaus“.

Bis 1975 in Betrieb

Bis 1975, als größere Fahrzeuge kamen und Unterstellplätze auf dem Hof Schürmann in Mariendorf zur Verfügung standen, erfüllte das kleine Gebäude seinen Zweck. Danach geriet es in Vergessenheit.

Ein Projektteam mit Benno Fritzen und Mühlenhof-Baas Dr. Markus Johow an der Spitze weckte im Herbst 2017 das alte Spritzenhaus aus dem Dornröschenschlaf. „Wir waren davon begeistert, das Ensemble des Mühlenhofs um dieses besondere Funktionsgebäude erweitern zu können“, so Johow.

Weitgehend in Handarbeit abgetragen

Weitgehend in Handarbeit wurde das Gebäude am Schifffahrter Damm neben der heutigen Boxhalle von Mitgliedern des Löschzuges Kemper abgetragen und mit Unterstützung vieler Handwerksunternehmen und Förderer im Museumsgelände wieder aufgebaut.

Am Haken des Feuerwehrkrans wurde der Turm als filigrane Holzkonstruktion in einem Stück rübergefahren. „Jetzt ist das alte Haus ein Ort der Information und des Lernens und leistet so einen Beitrag für die Zukunft der Feuerwehr“, so Fritzen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6984966?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F137%2F
WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Basketball: Pro B: WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Nachrichten-Ticker