Feuerwehr Handorf verabschiedet Andreas Völkert aus dem Amt
Stefan Probst ist neuer Löschzugführer

Münster-Handorf -

Stefan Probst ist neuer Löschzugführer des Löschzugs Handorf der Freiwilligen Feuerwehr. Er löst Andreas Völkert ab, der das Amt nach zwölf Jahren niedergelegt hatte.

Montag, 11.11.2019, 19:00 Uhr aktualisiert: 18.11.2019, 17:32 Uhr
Blumen für den scheidenden Löschzugführer (v.l.): Philip Kötter, Robin Freytag, Mario Pfützner, Florian Schüttler, Stefan Probst, Christoph Fölling (verdeckt), Andreas Völkert, Hannes Freytag, Gottfried Wingler-Scholz und Ansgar Fersch
Blumen für den scheidenden Löschzugführer (v.l.): Philip Kötter, Robin Freytag, Mario Pfützner, Florian Schüttler, Stefan Probst, Christoph Fölling (verdeckt), Andreas Völkert, Hannes Freytag, Gottfried Wingler-Scholz und Ansgar Fersch Foto: rhp

Wie gewohnt waren die Tische in der Fahrzeughalle voll besetzt. Beim traditionellen Wurstessen des Löschzugs Handorf zeigte sich die Verbundenheit der Bevölkerung mit „ihrer“ Freiwilligen Feuerwehr . Löschzugführer Andreas Völkert , seit zwölf Jahren im Amt, trat dabei zum letzten Mal als Gastgeber auf: „Es ist eine gute Zeit, das Amt in jüngere Hände abzugeben.“ Sein Nachfolger ist Stefan Probst .

Der Amtsleiter der Berufsfeuerwehr, Gottfried Wingler-Scholz, nahm den Wechsel vor – und skizzierte Völkerts Werdegang: Andreas Völkert gehört seit 1983 zur Feuerwehr ; wie zuvor schon sein Vater und jetzt sein Sohn. Er habe für den Löschzug einschließlich seiner 37 Tagesseminare, Dienstabende und Aufgaben rund 10 900 Stunden investiert. Nicht zuletzt kam es unter seiner Leitung endlich zum Neubau des Gerätehauses und zum Umzug an die Hobbeltstraße. Andreas Völkert wurde mit stehenden Ovationen gefeiert. Als Abschiedsgeschenk überreichte ihm der Löschzug ein in Holz gefrästes Bild der Fahrzeuge vor der Halle.

Stefan Probsts Feuerwehr-Laufbahn begann 2001. Seit dem Studium der Elektrotechnik und Betriebsgebäudeausrüstung ist er im elterlichen Betrieb in Handorf tätig. Bevor er den Löschzug 17 übernehmen konnte, wurde er noch zum Brandinspektor befördert.

Es war nicht die einzige Beförderung des Abends: Hannes Freytag, Mario Pfützner und Florian Schüttler wurden zu Feuerwehrmännern ernannt, Philip Kötters und Robin Freytag zu Oberfeuerwehrmännern. Christoph Fölling erhielt für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber. Martin Pellmann (für die Gruppe), Sven Overmann, Leon Fölling und Marcel Völkert erhielten Urkunden und Abzeichen für besondere Teilnahme an den Leistungsnachweisen.

Zum ersten Mal hielt Martin Heemann-Dorgeist den Jahresrückblick. Neben Zahlen und Fotos von Einsätzen und Arbeitsstunden ging es auch um die Besonderheit einer Freiwilligen Feuerwehr: die geringe Entfernung zum Einsatzort und den Zeitfaktor. Denn im Notfall zählt jede Minute.

Der Löschzug Handorf ist seit Kurzem noch etwas schneller am Einsatzort: Ein neues Löschfahrzeug ist im Einsatz. Das alte stammte noch von 1993.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7059457?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F137%2F
2:0 gegen Magdeburg: Preußen Münster beendet Sieglosserie
Er kann es noch; Rufat Dadashov (2.v.l.) erzielte wie in Meppen ein Tor, dieses Mal zur 1:0-Führung
Nachrichten-Ticker