Neujahrsempfang der CDU Handorf
Silke Busch kandidiert für den Stadtrat

Münster-Handorf -

Beim Neujahrsempfang der Handorfer CDU wurden unter anderem die Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl vorgestellt.

Mittwoch, 22.01.2020, 19:00 Uhr aktualisiert: 23.01.2020, 16:08 Uhr
Oberbürgermeister Markus Lewe (3.v.l.) mit den Handorfer CDU-Kandidaten für die Kommunalwahl (v.l.) Heinrich Möllers, Silke Busch, Martina Klimek, Matthias Rach und Ilona Thaleiser.
Oberbürgermeister Markus Lewe (3.v.l.) mit den Handorfer CDU-Kandidaten für die Kommunalwahl (v.l.) Heinrich Möllers, Silke Busch, Martina Klimek, Matthias Rach und Ilona Thaleiser. Foto: rhp

„Handorf ist bunt, lebens- und liebenswert“ – darin waren sich die CDU-Vorsitzende Silke Busch , Bezirksbürgermeisterin Martina Klimek und Oberbürgermeister Markus Lewe bei ihren Ansprachen zum Neujahrsempfang der CDU Handorf einig.

Silke Busch begrüßte die zahlreichen Gäste, besonders die Vertreter der Handorfer Vereine, und dankte allen für ihr Engagement für den Ort. Im Rückblick erwähnte sie die verschiedenen Bürgerversammlungen zu Veloroute, Neubaugebiet Kirschgarten und Ausbau der B 51. Im Ausblick auf die politischen Ziele ging es darum, die Pläne zur B 51 nicht hinzunehmen; sie seien für Handorf sehr nachteilig, was den Verkehr im Ort und die Einschränkungen für die Landwirtschaft betreffe.

Oberbürgermeister Markus Lewe, ein erklärter Befürworter einer vierspurigen B 51, ging auf die genannten Themen ein. Er selbst vertrete die Ansicht: „Handorf ist der dynamischste Stadtteil.“ Es werde viel Bewegung geben, etwa durch Neubaugebiete und den Umzug der Sportanlagen. Es sei sein Anliegen, für die Generationen der Kinder und Enkel insgesamt eine gute Zukunft zu ermöglichen; dazu gehörten auch Geborgenheit und gute familiäre und gesellschaftliche Bedingungen. Lewe betonte, es sei nicht gut, nur mit Verboten zu agieren, man müsse nach Alternativen suchen. Er mahnte: „Wer den Weltuntergang proklamiert – wie manche es tun –, wird ihn letzten Endes provozieren.“

Silke Busch hatte im vergangenen März den Vorsitz der CDU Handorf von Manfred Wenzel übernommen – sie will auch im kommenden Jahr für den Rat der Stadt kandidieren. Martina Klimek tritt bei der Wahl – wie berichtet – erneut mit dem Ziel an, Bezirksbürgermeisterin zu bleiben. Außerdem kandidieren Heinrich Möllers, Ilona Thaleiser und Matthias Rach für die Bezirksvertretung.

Martina Klimek sprach über verschiedene Projekte, die den Ortskern von Handorf prägen und weiter verändern könnten. Auch erwähnte sie den Krippenweg und ehrte besonders Peter Freytag stellvertretend für das unermüdliche Team. Der Handorfer Krippenweg 2019/20 war am Sonntag nach sieben erfolgreichen Wochen beendet worden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7207596?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F137%2F
Preußen Münster sperrt Tatverdächtigen für drei Jahre aus
Lerow Kwado (l) bedankt sich bei Fans des SC Preußen Münster für die Unterstützung.
Nachrichten-Ticker