Nachbarn verklagen Münsteranerin
5400 Euro fürs Vogelfüttern

Münster -

Ist es verboten, Vögel auf dem eigenen Balkon zu füttern? Unter Umständen ja – etwa wenn es eine entsprechende Hausordnung gibt. Eine ältere Dame aus Handorf hat trotzdem gefüttert. Sie muss nun erneut ein hohes Ordnungsgeld zahlen und außerdem Verfahrenskosten tragen. Von Björn Meyer
Freitag, 14.02.2020, 17:24 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 14.02.2020, 17:24 Uhr
Blaumeise am Meisenknödel (Symbolbild)
Blaumeise am Meisenknödel (Symbolbild) Foto: Gunnar A. Pier
Die ältere Dame, deren Name der Redaktion bekannt ist, lebt alleine am Petronillaplatz in Handorf. Beim Blick aus ihrer gepflegten Eigentumswohnung liebt sie es, die Vögel zu beobachten. In zwei Blumentöpfe auf ihrer Terrasse habe sie in der Vergangenheit daher immer mal wieder Vogelfutter gestreut.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7260620?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F137%2F
Krisenstab stimmt sich Montag ab
Coronavirus: Krisenstab stimmt sich Montag ab
Nachrichten-Ticker