Stadtteilkonzept für Handorf, Gelmer, Mariendorf, Sudmühle entsteht
Bürgerbeteiligung online erwünscht

Münster-Ost -

Ein Stadtteilkonzept für Handorf, Gelmer, Mariendorf und Sudmühle wird entwickelt. Bis zum 20. August haben Interessierte die Möglichkeit, sich online zu informieren, online mit anderen darüber zu diskutieren und eigene Vorschläge zu machen.

Montag, 29.06.2020, 17:22 Uhr
Für Handorf, Gelmer, Mariendorf und Sudmühle
Für Handorf, Gelmer, Mariendorf und Sudmühle Foto: Stadt Münster

Ein Stadtteilkonzept für Handorf, Gelmer, Mariendorf und Sudmühle wird entwickelt. Die Bürger können sich in einem Online-Beteiligungsverfahren einbringen. Es gibt auch bereits erste Projektvorschläge, die zur Diskussion stehen.

Der Beteiligungsprozess zum Stadtteilentwicklungskonzept für Handorf, Gelmer, Mariendorf und Sudmühle startete im Dezember 2019 mit zwei öffentlichen Auftaktveranstaltungen. Es folgten ein Akteurs-Workshop im Februar sowie intensive Abstimmungsprozesse mit einzelnen Fachämtern der Stadt Münster.

Nun sollen die bereits vorliegenden Projektvorschläge auf einer Beteiligungsplattform im Internet mit den Bürgerinnen und Bürgern diskutiert werden, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Münster. Bis zum 20. August haben Interessierte ab sofort die Möglichkeit, sich unabhängig von Zeit und Ort über Projektideen zu informieren, online mit anderen darüber zu diskutieren und eigene Vorschläge zu machen (https://plan-portal.de/muenster-nordost).

„Die Diskussion mit der Bürgerschaft ist für uns unverzichtbar. Die Menschen in Münsters Nordosten sollen auf jeden Fall mitreden können, wenn es um die Zukunft ihrer Quartiere geht“, erläutert René Lutz vom Stadtplanungsamt. „Deshalb haben wir uns für die Online-Beteiligung entschieden,  als klar war, dass die eigentlich vorgesehene öffentliche Projektwerkstatt wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden kann.“

Nach Abschluss der Online-Beteiligung werden die Ergebnisse auf der Webseite des Stadtplanungsamtes veröffentlicht. Die geäußerten Anregungen, Bedenken und Ideen werden in das Stadtteilentwicklungskonzept einfließen. Bis Ende des Jahres soll das Konzept fertiggestellt werden, heißt es.

Im Dezember soll es, sofern möglich, eine öffentliche Abschlussveranstaltung geben, bei der über die Ergebnisse und sich anschließenden Umsetzungsschritte informiert wird.

Weitere Infos zum Stadtteilentwicklungskonzept:  

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7473520?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F137%2F
Nachrichten-Ticker