CDU setzt auf Erfahrung
Frauen-Power für Münsters Osten

Münster-Handorf -

Drei Frauen gehen in Münsters Osten für die CDU an den Start

Montag, 27.07.2020, 18:49 Uhr
Treten in Münsters Osten für die CDU an (v.l.): Silke Busch, Martina Klimek und Susanne Schulze Bockeloh.
Treten in Münsters Osten für die CDU an (v.l.): Silke Busch, Martina Klimek und Susanne Schulze Bockeloh. Foto: CDU Handorf

Geht es nach der Satzungskommission der CDU , dann werden ab 2025 die Vorstandsposten bis hinunter zur Kreisebene paritätisch mit Männern und Frauen besetzt. Hintergrund ist der recht niedrige Frauenanteil in der Partei, heißt es in einer Pressemitteilung der CDU. In Münsters Osten ist das kein Thema: Dort stehen mit Silke Busch , Susanne Schulze Bockeloh und Martina Klimek drei Frauen ganz vorn, wenn es um die Gestaltung der Kommunalpolitik geht. Alle sind schon länger in der Politik aktiv.

Silke Busch (54) ist seit 2019 Vorsitzende der CDU Handorf. Seit der Wahl 2014 ist die Verwaltungsfachwirtin als Bezirksvertreterin in der BV Ost und kandidiert nun für den Rat der Stadt. Die zweifache Mutter und Großmutter ist gebürtige Handorferin und seit gut zehn Jahren im Vorstand der CDU aktiv. „Ich habe eigentlich nie das Gefühl gehabt, dass Frauen benachteiligt werden. Das Problem ist eher, dass der Anteil der Frauen relativ niedrig ist. Damit sich das ändert, mag es sinnvoll sein, eine Quote einzuführen. Unser Beispiel aber zeigt, dass Frauen – wenn sie sich einbringen wollen – dies in der Union auch tun können“, wird sie in der Mitteilung zitiert.

Mit „unser Beispiel“ meint Busch auch Bezirksbürgermeisterin Martina Klimek. Die 59-Jährige, zweifache Mutter und Großmutter, lebt seit 1982 in Handorf und amtiert seit 2009. Klimek: „Ich führe mein Amt sehr gerne aus.“ Ihr Anliegen: „Ich möchte allen Generationen gerecht werden. Jungen Familien ebenso wie Jugendlichen und der älteren Generation. Aber es mag schon sein, dass Frauen anders an die Dinge herangehen und manchmal etwas empathischer sind.“

Susanne Schulze Bockeloh (55) ist die Dritte im „Frauen-Power-Bunde“. Die Landwirtin und zweifache Mutter kandidiert in Gelmer und Dyckburg für den Rat der Stadt und hat eine langjährige Erfahrung unter anderem als Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Münster vorzuweisen, einer klassischen Männerdomäne. Schulze Bockeloh: „In Münsters Osten ist die CDU mit drei Frauen an der Spitze sehr gut aufgestellt, auch die Reserveliste der CDU zur Kommunalwahl ist paritätisch besetzt. Darauf werden wir uns aber nicht ausruhen. Frauen zu unterstützen, damit sie sich aktiv in der CDU engagieren, ist mir wichtig, denn sonst verzichten wir auf Vielfalt und Kompetenz.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7511041?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F137%2F
Nachrichten-Ticker