Kellerbrand in zwei Wohnhäusern
Feuerwehr-Einsatz in Handorf

In zwei benachbarten Wohnhäusern in Handorf brannte es in den Kellern.

Montag, 12.10.2020, 18:20 Uhr
Die Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr Handorf und Kemper waren in der Nacht zum Montag im Einsatz
Die Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr Handorf und Kemper waren in der Nacht zum Montag im Einsatz Foto: hpe

Alarm für die Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr Handorf und Kemper in der Nacht zum Montag: In zwei benachbarten Wohnhäusern an der Straße „Am Hornbach“ in Handorf brannte es in den Kellern, insgesamt 27 Bewohner wurden von der Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Durch die starke Rauchentwicklung erlitten zwei Bewohner leichte Verletzungen und wurden von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Nach ersten Erkenntnissen wurden die Räume vorsätzlich in Brand gesetzt. Die Kriminalpolizei habe die Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung aufgenommen: Zur Klärung der Brandursache werde ein Sachverständiger hinzugezogen, heißt es in einer Mitteilung der Polizei. Mehrere Wohnungen sind durch den Rauch so stark in Mitleidenschaft gezogen worden, sodass sie aktuell nicht genutzt werden können. Die Polizei sucht Zeugen. Wer etwas Auffälliges beobachtet hat, wird gebeten, sich unter

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7629179?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F137%2F
Nachrichten-Ticker