Zertifikat für Kindergarten Eichenaue
Kita ist „Haus der kleinen Forscher“

Münster-Handorf -

Kinder bei ihrer täglichen Entdeckungsreise in der Welt der Naturwissenschaften, Mathematik und Technik zu begleiten, ist ein Ziel der städtischen Kindertageseinrichtung Eichenaue in Handorf. Sie wurde jetzt als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert-

Montag, 09.11.2020, 21:35 Uhr aktualisiert: 09.11.2020, 21:40 Uhr
Christel Ullrich und Kathrin Beyer von der Kindertageseinrichtung Eichenaue (vorne, v.l.) freuen sich mit Melanie Becher und Dr. Inga Zeisberg von der Uni Münster (zweite Reihe, v.l.) über die Auszeichnung des Netzwerks „Haus der kleinen Forscher“.
Christel Ullrich und Kathrin Beyer von der Kindertageseinrichtung Eichenaue (vorne, v.l.) freuen sich mit Melanie Becher und Dr. Inga Zeisberg von der Uni Münster (zweite Reihe, v.l.) über die Auszeichnung des Netzwerks „Haus der kleinen Forscher“. Foto: WWU Brigitte Heeke

Als vierte Kita in Münster wurde die städtische Kindertageseinrichtung Eichenaue in Handorf jetzt als „ Haus der kleinen Forscher “ zertifiziert.

Die Einrichtung erhält die offizielle Plakette für ihr kontinuierliches Engagement bei der Förderung frühkindlicher Bildung in den Naturwissenschaften, Mathematik und Technik. Überreicht wurde die Zertifizierung von Dr. Inga Zeisberg und Melanie Becher vom Netzwerk „Haus der kleinen Forscher Münster“, das an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) angesiedelt ist.

Die Pädagogen der Einrichtung bildeten sich regelmäßig fort, um die Kinder bei ihrer täglichen Entdeckungsreise in der Welt der Naturwissenschaften, Mathematik und Technik zu begleiten. Möglich werde dies durch die Initiative des lokalen Netzwerks „Haus der kleinen Forscher Münster“ und der gemeinnützigen Stiftung „Haus der kleinen Forscher“, so die Pressemitteilung der Uni Münster.

„Wir beobachten, dass unsere Kita-Kinder mit großer Neugier die Phänomene ihrer Umwelt erleben, betrachten und aus eigenem Antrieb untersuchen“, wird Kita-Leiterin Christel Ullrich zitiert. Die Mitarbeiter der Kita Eichenaue wollen vor allem die lernmethodische Kompetenz, Sprach- und Sozialkompetenz sowie die Feinmotorik der Kinder fördern und ihnen Selbstbewusstsein vermitteln. Die Zertifizierung wird für zwei Jahre verliehen, dann können sich die Einrichtungen neu bewerben.

Das Netzwerk „Haus der kleinen Forscher Münster“ wird finanziell unterstützt von münsterschen Firmen wie der Firmengruppe Brück, der BASF und der Westfalen AG.

Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ engagiert sich für frühe Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Partner der Stiftung sind die Helmholtz-Gemeinschaft, die Siemens-Stiftung, die Dietmar-Hopp-Stiftung und die Deutsche-Telekom- Stiftung. Gefördert wird sie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7670727?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F137%2F
Nachrichten-Ticker