Adventstüten von St. Petronilla
Geistliche Impulse in drei Varianten

Münster-Handorf -

„Diese Aktion ist für alle Menschen gedacht, die zu unserer Kirchengemeinde gehören oder in Handorf, Sudmühle, Dyckburg, Mariendorf oder Gelmer leben“, heißt es aus der St.-Petronilla-Gemeinde: Es werden adventliche Überraschungen für Jung und Alt vorbereitet.

Montag, 16.11.2020, 20:30 Uhr aktualisiert: 23.11.2020, 17:46 Uhr
Geistliche Impulse für die Advents- und Weihnachtszeit
Geistliche Impulse für die Advents- und Weihnachtszeit Foto: Klaus Meyer

Impuls-Tüten für die Advents- und Weihnachtszeit – damit möchte die Gemeinde St. Petronilla Anregungen geben. Durch die Corona-Pandemie sei die katholische Kirchengemeinde St. Petronilla in ihrem Tun eingeschränkt. Die lebendige Gemeinschaft vor Ort könne nicht in der gewohnten Form stattfinden, heißt es in einer Mitteilung der Gemeinde.

Und so seien in diesen Tagen die Seelsorger, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen – einschließlich Ehemalige – „rund um das Pfarrhaus“ mit viel Engagement und Freude dabei, für die kommende Advents- und Weihnachtszeit eine „Adventstüte“ zu entwerfen und zu packen.

„Dieses Miteinander geschieht in Kooperation mit unserer Nachbargemeinde St. Mauritz“, heißt es weiter. Die Tüte enthält Anregungen und Impulse, um in der Advents- und Weihnachtszeit zu Hause den Glauben zu feiern. Es werden drei Varianten angeboten: eine Familientüte, eine moderne Tüte und eine Tüte mit klassischen Impulsen.

Die Verteilung erfolgt zum 1. Advent durch Haupt- und Ehrenamtliche aus der Gemeinde, kontaktlos, direkt vor die Haustür.

Noch bis zum 20. November können diese Tüten auf der Homepage der Kirchengemeinde (www.st-petronilla.de/aktuelles-Termine/rueckmeldung) oder im Pfarrbüro (E-Mail: stpetronilla-muenster@bistum-muenster.de) und auch telefonisch ( 62 06 57 81 00) bestellt werden.

„Diese Aktion ist für alle Menschen gedacht, die zu unserer Kirchengemeinde gehören oder in Handorf, Sudmühle, Dyckburg, Mariendorf oder Gelmer leben. Eine Ausweitung der Aktion auf andere Stadtteile/Orte übersteigt leider unsere Ressourcen“, heißt es in der Mitteilung der Gemeinde abschließend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7680650?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F137%2F
Nachrichten-Ticker