Hiltrup
Hiltruper Bahnhof ist verkauft

Montag, 14.02.2011, 16:02 Uhr

Münster-Hiltrup - Um 15.38 Uhr kam die entscheidende Mail: Der Hiltruper Bahnhof ist verkauft. Die notarielle Beglaubigung des Kaufvertrages hatte zuvor in der Bezirksverwaltung stattgefunden. Um die Bedeutung zu unterstreichen, den dieser Schritt für den Stadtbezirk hat, waren Oberbürgermeister Markus Lewe sowie Stadtkämmerin Helga Bickeböller eigens nach Hiltrup gekommen.

Der Investor will im Erdgeschoss des Bahnhofsgebäudes ein Cafe, ein Bistro sowie einen Veranstaltungsraum samt Kleinkunstbühne errichten. Detaillierter wird der Investor über seine Pläne bereits am Mittwoch informieren.

Über den tatsächlichen Kaufpreis war offiziell nichts zu erfahren. Die Verwaltung hatte im Dezember dem Rat einen Preis von 132 000 Euro vorgeschlagen, für den das Bahnhofsgebäude verkauft werden sollte.

Mehr in der morgigen Printausgabe der Westfälischen Nachrichten.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/335924?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F598111%2F598150%2F
Ein System als Ursache für den Verkehrskollaps
Im Bahnhofsbereich ist die Verkehrsbelastung täglich hoch. Das Ergebnis sind genervte Autofahrer, die ihren Frust in sozialen Netzwerken zum Ausdruck bringen.
Nachrichten-Ticker