Oktoberfest des Bürgerschützenvereins von 1851 auf Hof Hackenesch war gut besucht
Westfalen üben sich im Bayerischen Dreikampf

Münster-Hiltrup -

Lichter funkeln, Rhythmen dröhnen, Bayerisches schmiegt sich an Rheinisches: „Lebt denn der alte Holzmichel noch“ schallt es, gleich darauf wird „Viva Colonia“ mitgesungen in der Reithalle des Hofes Hackenesch. Es ist hübsch eng beim Oktoberfest 2015 des Bürgerschützenvereins von 1851 Hiltrup, aber manches Paar kann sich auf der Tanzfläche vor der Bühne des DJs drehen.

Sonntag, 27.09.2015, 00:09 Uhr

Westfälische Sieger im Bayerischen Dreikampf  – so jubeln sie beim Oktoberfest der Hiltruper Bürgerschützen.
Westfälische Sieger im Bayerischen Dreikampf  – so jubeln sie beim Oktoberfest der Hiltruper Bürgerschützen. Foto: anh

Da steht auch die Stellwand mit der großen Tabelle, Präsident Reinhard Mangels und Königin Claudia Mangels helfen beim Wiegen von Holzstücken und tragen Werte ein. Wer gewinnt den Hauptpreis des „Bayerischen Dreikampfs“?

„Wir hätten auch mehr als zwölf Mannschaften bilden können, aber das bekommen wir zeitlich nicht hintereinander“, erklärt Christian Kloster , Chronist der Bürgerschützen.

Schon der Vorverkauf sei gut gelaufen. Als die Bürgerschützen vor 16 Jahren ihr Oktoberfest ins Leben riefen, erinnert er sich, da seien die wenigen mit Lederhosen belächelt worden, und heute werden die wenigen in Jeans belächelt. Im Saal muss man suchen, um Menschen ohne Dirndl oder Lederhosen zu finden. Nicht nur, aber vor allem junge Leute sind gekommen. Im Sinn hatten die Bürgerschützen damals wie heute, Nachwuchs für den Verein zu gewinnen. Und Kloster zufolge steht man heute beim Vogelschießen für den Jungschützenkönig Schlange. „Das tut dem Verein richtig gut.“

Fässer um die Wette rollen war die erste Disziplin des Dreikampfs, dann galt es, zu dritt mit Strohhalmen eine Maß zu leeren, schließlich, aus einem Pfahl ein Stück von möglichst genau 1851 Gramm Gewicht zu sägen. Ein Muster gesägt hatten der Stadtschützenkönig, Ralf Schockmann von den „Emmerbach-Schützen von 1971“ und die Bürgerschützen-Königin Claudia Mangels. Beim Gewicht am treffsichersten waren die Säger der KGH mit 1958 Gramm. Aber den Gesamtsieg errangen die Sportlichen der Strohhut-Bande, punktgleich gefolgt von Manys Zeugen und Hüttenzauber.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3535527?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F4848123%2F4848127%2F
WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Basketball: Pro B: WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Nachrichten-Ticker