Schließung des Hiltruper Bades
Herbe Kritik von Bezirksbürgermeister an Saison-Ende im Freibad

Münster-Hiltrup -

Badewetter pur, das Freibad aber ist geschlossen. Das ist aus Sicht vieler Menschen, die gerne das Hiltruper Freibad besuchen würden, die Lachnummer schlechthin.

Donnerstag, 15.09.2016, 12:09 Uhr

 Hat seine Pforten trotz Sommersonnenwetters bereits geschlossen: das Freibad in Hiltrup.
 Hat seine Pforten trotz Sommersonnenwetters bereits geschlossen: das Freibad in Hiltrup. Foto: mlü

Von einem „Armutszeugnis“ ist die Rede. Andere Kommunen könnten es besser.

Vorwurf: Mangelnde Flexibilität

Nun meldet sich auch Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt zu Wort und wirft den Verantwortlichen „mangelnde Flexibilität“ und kaufmännische Kurzsichtigkeit vor: „Einerseits beklagt man den Rückgang der Besucherzahlen, andererseits ist man nicht flexibel genug auf die Wünsche der Bevölkerung einzugehen“, so Schmidt. Für „nicht hinnehmbar“ hält er das Argument der Verwaltung, man habe zu wenig Personal.

Zweiter Kritikpunkt: Die Bezirksvertretung wünscht vergünstigte Abendtarife. Badegäste, die nach 17 Uhr ins Bad gehen, bräuchten nicht den vollen Eintrittspreis bezahlen. Eine tolle Idee?

Das Sportamt sieht es offenbar nicht so. Oder wie ist es ansonsten zu verstehen, dass sich die Verwaltung seit zwei Jahren mit einer Antwort Zeit lässt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4305340?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F4848110%2F4848114%2F
Es herrscht tiefe Betroffenheit nach Gewalttat am Grünen Grund
Vor dem Wohnhaus der getöteten Studentin am Grünen Grund brennen seit Tagen Kerzen und Lichter.
Nachrichten-Ticker