Grundschulkinder trainieren Geschicklichkeit mit dem Radsportverein Münster und der Firma Elbers
Geschickt und sicher unterwegs

Münster-Amelsbüren -

Der Weg zur Schule wird demnächst ein anderer sein. Das wissen die Viertklässler und deren Eltern, die am Samstag auf dem Gelände der Firma Elbers mit ihrem Fahrrad erschienen, bereits jetzt. Doch nicht jeder ist diesen Anforderungen im Straßenverkehr gewachsen, sind sich die Veranstalter Gideon Schwarze, 1. Vorsitzender des Radsportvereins Münster, und Martin Linder von der Firma Elbers sicher.

Sonntag, 30.04.2017, 00:04 Uhr

Ihre Geschicklichkeit  im Umgang mit dem Fahrrad bewiesen am Samstag rund 90 Viertklässler. Gideon Schwarze sowie Jano Reimers vom Radsportverein Münster gaben Tipps.
Ihre Geschicklichkeit  im Umgang mit dem Fahrrad bewiesen am Samstag rund 90 Viertklässler. Gideon Schwarze sowie Jano Reimers vom Radsportverein Münster gaben Tipps. Foto: iag

„Dabei kann man mit minimalen Aufwand und in kurzer Zeit sehr vieles erreichen“, erklärte Gideon Schwarze . Im Vordergrund des Trainings stehe weniger die Prüfung der Verkehrstüchtigkeit des Rads, sondern der Umgang damit. Kleine Hindernisse – einer Bordsteinkante nachempfunden – und größere Hürden, wie etwa Wippen, die eine sichere Balance voraussetzten, standen auf den Strecken verteilt und warteten darauf, ausprobiert zu werden. Einigen Kindern konnte es gar nicht schnell genug gehen, doch der Schwierigkeitsgrad wurde nach und nach gesteigert. Jano Reimers vom Radsportverein machte die Übungen vor.

Die Veranstaltung war mit 90 Anmeldungen in zwei Gruppen ausgebucht. Ein neuer Termin zwischen den Sommer- und den Herbstferien sei in Planung, versicherte Linder . „Wir trauen den Kindern zu wenig zu. Jetzt ist noch ein halbes Jahr Zeit, um etwas zu tun“, erklärte Linder, selbst Vater einer Tochter, die demnächst auf die weiterführende Schule wechselt.

Die Routine im Umgang mit dem Fahrrad , um besser gegen zahlreiche Ablenkungen im Straßenverkehr gewappnet zu sein, sei das oberste Ziel, so die Veranstalter einstimmig. Am Ende der jeweiligen Gruppenphase wartete auf alle Radfahrer ein Geschenkbeutel sowie eine Urkunde, die zur Teilnahme am „Fette-Reifen-Rennen“ für Kinder und Jugendliche im Rahmen des Giros „Elbers Cup – 88mal um die Marktallee “ am 23. Juni berechtigt. Dort könne man dann das Erlernte vor großem Publikum zeigen, versprach Martin Linder.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4800660?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F4848106%2F4894308%2F
Nachrichten-Ticker