Was die neue Session bringt
Samba zum zehnjährigen Bestehen

Münster-Hiltrup -

„Samba tanzt die KGH, denn sie ist im zehnten Jahr!“ Mit diesem Motto stürzt sich die KGH in ihre Jubiläumssession. Außerdem kommt die nächste Stadtjugendprinzessin erneut aus Hiltrup.

Mittwoch, 17.05.2017, 17:05 Uhr

Der KGH-Vorstand mit Präsident Angelo Balderi (r.) an der Spitze stellt die Planungen für die kommende Karnevalssession vor. Die KGH feiert ihr zehnjährige Bestehen.
Der KGH-Vorstand mit Präsident Angelo Balderi (r.) an der Spitze stellt die Planungen für die kommende Karnevalssession vor. Die KGH feiert ihr zehnjährige Bestehen. Foto: gro

„Wir sind eine junge Gesellschaft“, sagt die Karnevalsgesellschaft (KGH) von sich. Deshalb stellt sie (noch immer) nicht den künftigen Prinzen der Stadt Münster, dafür aber erneut die Stadtjugendprinzessin.

Leonie Boer wird das Amt in der Session 2017/2018 übernehmen. Die Bilanz für die KGH als Muttergesellschaft fällt blendend aus. In den ersten zehn Jahren ihres Bestehens hat sie dreimal die Prinzessin und einmal den Stadtjugendprinzen gestellt.

„Samba tanzt die KGH, denn sie ist im zehnten Jahr!“ Mit diesem Motto stürzt sich die KGH in ihre Jubiläumssession. Womöglich wird auch heiße Samba-Einlagen bei der ersten Gala zu erwarten, zu der die KGH anlässlich ihres runden Geburtstages am 25. November in die Stadthalle einlädt.

Eine weitere Neuigkeit: Es gibt jetzt die KGH-App. Für das i-Phone funktioniert sie schon, für Android-Geräte muss noch nachgeschoben werden.

Was für ein Jahr! Dieser Eindruck drängte sich bereits beim Jahresrückblick auf, den Präsident Angelo Balderi und Vize Dennis Bürger gemeinsam vortrugen. Sogar bei der Organisation des ersten Hiltruper Nikolausfest spielt die KGH eine tragende Rolle.

Zum großen Straßenumzug hat die KGH erstmals die Marktallee mit gelb-roten Wimpelketten geschmückt – was allseits bestens ankam. Bei dem Umzug wurde zudem ein neuer Besucherrekord aufgestellt. Zudem sind die Hiltruper in Wolbeck, Amelsbüren und erstmals Coerde mitgefahren.

Nicht zu vergessen der Rosenmontag in Münster: Mit drei Motivwagen und ihrer einzigartigen Damengruppe war die KGH am Start. Die KGH-Damen wurden zum siebten Mal hintereinander als beste Fußgruppe ausgezeichnet wurde. Kurzum: „Es hat mal wieder richtig Spaß gemacht“, resümierte Angelo Balderi und stellte fest. „Wir sind schon auf dem richtigen Weg.“

Diese Ansicht teilten auch die 44 Mitglieder, die in Rekordbeteiligung den Saal im Gasthaus Bröcker aus allen Nähten platzen ließen: Wiederwahl hieß es für Vizepräsident Dennis Bürger, den Kassierer Marco Döbrich, Schriftführer Andre Schilling und Senatspräsident Stefan Wessels. Und zwar einstimmig, wohlgemerkt!

Als zweite Kassenprüferin wurde Kerstin Fibbe gewählt, Lisa Jeising bleibt noch ein Jahr im Amt. Den neuen Sessionsorden wie auch den Damenorden wird das Autohaus Hartmann sponsern. Den vier Tanzgarden gehören aktuell 44 Mitglieder an.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4851196?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Nachrichten-Ticker