„1. Hiltruper Rollatoren-Parcours“
Um so mobiler bleibt man

Münster-Hiltrup -

Sehprobleme, Gleichgewichtsschwierigkeiten und Probleme mit den Gelenken sowie nachlassende Kraft führen dazu, dass ältere Menschen zunehmend Schwierigkeiten haben, sich sicher voran zubewegen. Die Folge: das Risiko von Stürzen und Verletzungen nimmt zu. Um ihre Unabhängigkeit zu erhalten und die Gefahr von Verletzungen zu verringern, entscheiden sich viele Senioren für das Nutzen von Rollatoren. Beim „1. Hiltruper Rollatoren-Parcours“ gibt es am Hiltruper-Frühlingsfest-Samstag (20. Mai) von 14.30 bis 16.30 Uhr an der Marktallee 66 („Helferlein“/ „Pflegebüro Schmidt“) wichtige Tipps und Trainings. Die Teilnahme ist kostenlos.

Freitag, 19.05.2017, 11:05 Uhr

So geht es mit dem Rollator über Hindernisse.
So geht es mit dem Rollator über Hindernisse. Foto: Peter Sauer

Man sieht sie immer häufiger im Stadtbild: Rollatoren. Doch viele Senioren benutzen sie falsch, haben Probleme im Alltag oder schämen sich. „Das muss nicht sein“, sagt Astrid Kemler . Sie ist eine der ersten zertifizierten Rollator-Fit-Trainerinnen in der Region. Zusammen mit den Hiltruper Dienstleistern „Helferlein“ und „Pflegebüro Schmidt“ sowie dem Verein „Urlaub & Pflege“ leitet sie am Frühlingsfest-Samstag (20. Mai) an der Marktallee 66 von 14.30 bis 16.30 Uhr den „1. Hiltruper Rollatoren-Parcours“.

Darum geht es: Zunächst prüft Kemler die Rollatoren der Frühlingsfest-Besucher. „Durch passgenaue Höheneinstellung je nach Körpergröße und persönlichen Erfordernissen kann man viel gerader und entspannter laufen“, sagt die 52-Jährige. Dann geht es auf den Parcours. Die Rollator-Nutzer gehen unter Anleitung über unterschiedliche Bodenbeläge und Holzwippen, um sich für Alltagssituationen fitter zu machen. „Je größer die Bewegungsgeschicklichkeit am Rollator wird, desto mobiler kann der Rollator-Nutzer am gesellschaftlichen Leben teilhaben.“ Die Teilnahme am Rollatoren-Parcours ist kostenlos.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4855572?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Neuer Plan gegen alte Probleme
Viele Klinikärzte fühlen sich überlastet. Dazu trägt auch der Fachkräftemangel an deutschen Krankenhäusern bei.
Nachrichten-Ticker