Auch die Krone wird vermisst seit der Königsparty
Nordschützen bangen um Königsketten

Münster-Hiltrup -

1000 Euro Belohnung setzen die Nordschützen für die Wiederbeschaffung ihrer Königsketten aus. Mehr Geld, als die Ketten auf dem freien Markt wert sind – doch für den Verein sind die Insignien von hoher ideeller Bedeutung. Auch die Krone des Schützenvereins wird vermisst.

Dienstag, 30.05.2017, 16:05 Uhr

auch die große Königskette wird seit der Königsparty vermisst – hier ein Archivbild mit dem ehemaligen König der Nordschützen.
auch die große Königskette wird seit der Königsparty vermisst – hier ein Archivbild mit dem ehemaligen König der Nordschützen. Foto: Kerkhoff

Erstmals hatten die Nordschützen ihren Königsball als Königsparty im TuS-Clubheim in Hiltrup-Ost gefeiert. Dort verschwanden am Samstagabend der bronzefarbene Koffer mit der großen und der kleinen Königskette sowie der Krone spurlos. Zunächst ging der Vereinsvorstand noch von einem Streich unter Schützenbrüdern aus – „vielleicht will jemand, dass wir die Ketten auslösen“, vermutet die Schriftführerin Anja Niemann . „So ähnlich wie bei Pfadfinderstämmen, die wechselseitig die Flaggen oder Maskottchen der befreundeten Vereine entführen.“ Weil sich aber immer noch niemand gemeldet hat, wurde mittlerweile Anzeige bei der Polizei erstattet. An der großen Königskette befinden sich noch Plaketten aus dem Jahr 1950.

Niemann hofft, dass die Ketten anonym zurückgebracht werden – zum Beispiel im TuS-Clubheim oder im Fundbüro hinterlegt werden. Wer etwas weiß oder Fragen hat, kann sich an die Schriftführerin wenden, E-Mail anja.niemann@online.de oder ✆ 0 17 3 / 84 79 513.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4891093?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Nachrichten-Ticker