Anlage an der Bainingstraße
Spielplatz steht seit Wochen unter Wasser

Münster-Hiltrup -

Hiltrup-West hat einen neuen Wasserspielpark. So jedenfalls könnte eine optimistische Deutung des Hochwassers an der Bainingstraße lauten. Wer weniger Lust auf nasse Füße hat, ärgert sich dagegen, dass der Spielplatz schon seit Wochen nicht zu betreten ist.

Montag, 29.01.2018, 15:01 Uhr

 
  Foto: mlü

Das Grünflächenamt der Stadt Münster will nicht einschreiten: „Das geht von alleine wieder weg“, heißt es dort auf Anfrage. Erst wenn das Wasser 30 Zentimetern hoch steht, würde das Amt einschreiten – dann nämlich besteht Gefahr, dass Kinder im flachen Wasser ertrinken. So aber müssen die Anwohner abwarten, bis das Wasser von alleine versickert.

Und das kann dauern: „Wir hatten dort schon einmal Probleme“, gibt das Grünflächenamt zu. Schäden an den Spielgeräten seien aber nicht zu erwarten. Die Spielgeräte aus Holz sind extra so konstruiert, dass sie bei etwas Hochwasser nicht im Wasser stehen.

Ursache für die Überflutung ist der viele Regen in den vergangenen Wochen. Auch der Orkan „Friederike“ hat deutliche Spuren auf dem Spielplatz hinterlassen – die Aufräumarbeiten sind auf den benachbarten Grünflächen noch im Gange. Zahlreiche abgebrochene Äste liegen aber auch im überfluteten Spielplatzbereich.

  Foto: mlü

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5467498?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Bombe entschärft – Albersloher Weg wieder frei
Seit 17.30 Uhr war der Albersloher Weg voll gesperrt.
Nachrichten-Ticker